Überfall in Münster

Mit Messer bedroht: 22-Jähriger ergreift Flucht – doch die Täter folgen ihm

+

Nächtlicher Überfall: Ein Münsteraner wurde am Wochenende von zwei Männern bedroht. Ihm gelangt die Flucht – doch die Täter folgten ihm. 

Münster – Gegen 23.15 Uhr am Samstagabend (9. Februar) saß ein 22-Jähriger auf einer Bank an der Promenade zwischen Salz- und Mauritzstraße. Plötzlich kamen zwei Männer auf ihn zu und bedrohten ihn. 

Einer der Täter zog ein Messer und verlangte das Smartphone des Münsteraners. "Der 22-Jährige konnte an dem Unbekannten vorbei aufstehen und rannte Richtung Salzstraße davon", berichtet die Polizei. Doch die Räuber folgten ihm. 

Münster: Polizei sucht Zeugen zu Überfall

Als der Münsteraner jedoch laut um Hilfe rief und auf zwei Zeugen auf sich aufmerksam macht, flüchteten die Täter in Richtung Mauritzstraße. Die Polizei (0251/27 50) sucht nun mit folgender Täterbeschreibung nach den Männern.

  • Der erste Täter ist etwa 1,85 Meter groß, circa 25 Jahre alt und hatte nach Zeugenangaben ein "südländisches Erscheinungsbild". Er sprach Deutsch mit einem südländischen Akzent und war mit einem schwarzen Oberteil mit weißen Unterärmeln bekleidet. 
  • Der zweite Täter ist etwa 1,75 Meter groß, circa 20 Jahre alt und wird ebenfalls als "Südländer" beschrieben. Er trug ein sportliches, dunkles Oberteil mit rosa Unterärmeln und eine dunkle Jogginghose.
An der Promenade zwischen Salz- und Mauritzstraße kam es am Wochenende zu einem versuchten Überfall.

Erst vor wenigen Tagen kam es in Münster zu einem Überfall: Auf dem Weg zum Unterricht wurde ein Schüler von zwei Fremden attackiert und ins Gesicht geschlagen. Polizeieinsatz in Coerde: Nach einem Streit ging ein Mann aus Münster mit einem Messer auf zwei Personen los. In Münster sorgte ein Hund für eine Verletzte: Er lief vor ein Fahrrad – die Fahrerin wurde schwer verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare