Zeugen gesucht

Nach Raubüberfall auf Apotheke: 18-Jähriger verhaftet

Die Polizei sucht Zeugen: Zwei Männer haben eine Apotheke in Münster überfallen. Einer der Täter hatte eine auffällige Pistole dabei – er konnte nun gestellt werden.

Update: 21. Januar. Wie die Polizei mitteilt, wurde nach dem Überfall auf eine Apotheke in Münster einer der Täter verhaftet. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus der Domstadt. Die Beamten hatten ihn und einen weiteren jungen Mann – möglicherweise seinen Komplizen – bereits am Tag nach der Tat am Osttor entdeckt. Erkennen konnten sie die beiden aufgrund der genauen Zeugenbeschreibung.

Der mutmaßliche Komplize ergriff jedoch die Flucht, sobald er die Uniformierten sah – dem 18-Jährigen aus Münster gelang dies nicht. Er wurde festgenommen. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Polizisten einen Großteil der Beute aus dem Raubüberfall auf die Apotheke. Die goldene Pistole hatte er jedoch nicht dabei.

Auch bei der späteren Durchsuchung der Wohnung des 18-Jährigen tauchte die ungewöhnliche Waffe nicht auf. Die Ermittlungen dazu dauern an, wie die Polizei mitteilt. Der Mann aus Münster sollte am Mittwoch (20. Januar) einem Haftrichter vorgeführt werden. Das Ergebnis der Anhörung ist jedoch noch nicht bekannt.

Raubüberfall auf Apotheke in Münster: Täter mit besonderer Waffe gesucht

Erstmeldung: 19. Januar. Münster – Die Kosmas-Apotheke am Clemens-August-Platz ist am Montag (18. Januar) zum Schauplatz eines Überfalls geworden. Zwei Männer haben um 18.25 Uhr das Ladenlokal betreten und die Angestellten mit auffälligen Waffen bedroht. Beide waren mit Mundschutzen maskiert.

StadtMünster
Bevölkerung330.039
BundeslandNRW

Überfall auf Apotheke in Münster: Täter haben goldene Pistole und Küchenmesser dabei

Einer der Täter hatte bei dem Überfall in Münster eine goldene Pistole bei sich, der andere Mann zückte ein Küchenmesser mit grünem Griff. Sie forderten Bargeld von den Angestellten der Apotheke, welche die Tageseinnahmen und mehrere Münzrollen herausgaben. Es handelt sich um einen Betrag im vierstelligen Eurobereich, teilen die Beamten mit.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Angestellten der Apotheke in Münster verständigten daraufhin die Polizei, die nun im Münsterland die Fahndung nach den Männern eingeleitet haben. Die Zeugen haben eine Beschreibung der Flüchtigen abgegeben, die nun veröffentlicht wurde.

Polizei fahndet nach Überfall auf Apotheke in Münster nach den Tätern

Der Täter mit der goldenen Pistole ist von stabiler Statur und etwa 1,70 Meter groß. Bekleidet war er bei dem Überfall in Münster mit einer schwarzen Jogginghose sowie weißen Turnschuhen, einer dunkelblauen Daunenjacke mit Kapuze, einem schwarzen Mundschutz und einer blauen Mütze.

Sein Komplize, der bei dem Überfall in Münster das Küchenmesser bei sich hatte, ist etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er trug ebenfalls eine schwarze Jogginghose und eine blaue Kapuzenjacke. Darüber hinaus war er mit einem weißen Mundschutz und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle bekleidet.

Die Polizei in Münster fahndet nach zwei Räubern. (Symbolbild)

Zeugen gesucht: Wer hat den Überfall in Münster beobachtet?

Wer den Überfall beobachtet hat oder Angaben zu den flüchtigen Tätern machen kann, meldet sich bei der Polizei. Hinweise werden telefonisch unter 0251/27 50 entgegen genommen. Erst wenige Tage zuvor war es im Ortsteil Wolbeck zu einer ähnlichen Situation gekommen: Zwei Männer haben in Münster einen Überfall auf einen Drogeriemarkt begangen. Auch in dem Fall suchen die Ermittler noch nach Zeugen.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare