Unfall

Betrunken am Steuer: Fahrerin rast in Straßengraben

Der Toyota der Frau landete nach dem Unfall im Graben.
+
Der Toyota der Frau landete nach dem Unfall im Graben.

Betrunken setzte sich eine Frau in Münster ans Steuer. Ihre Fahrt endete im Straßengraben. Danach versuchte sie, den Vorfall zu vertuschen.

  • Unfall in Münster-Nienberge
  • 55-Jährige fuhr betrunken Auto
  • Strafverfahren eingeleitet

Münster – Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei am Dienstagabend (21. Januar) in Nienberge gerufen. Um 21.45 Uhr raste eine 55-Jährige mit ihrem Toyota in einen Straßengraben.

Wie es im Polizeibericht heißt, war die Frau im Kreuzungsbereich Hägerstraße/Am Baumberger Hof in Münster unterwegs, als sie dort die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und im Graben landete. Danach versuchte sie den Unfall zu vertuschen und wieder aus dem Graben herauszufahren – der Versuch misslang jedoch.

Unfall in Münster: Fahrerin hatte 1,02 Promille intus

Die Polizei bemerkte schnell den Alkoholgeruch im Atem der 55-Jährigen und führte einen Test durch. Dieser ergab einen Promillewert von 1,02. Auf der Wache in Münster wurde der Frau eine Blutprobe entnommen sowie ihr Führerschein abgenommen.

Die Fahrerin aus Münster erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Wer unter Alkoholeinfluss einen Unfall baut, muss mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe rechnen. Der Toyota wurde nach dem Vorfall in Nienberge, wo bei einem Busunfall in Münster neulich zehn Personen verletzt wurden, abgeschleppt.

Vor wenigen Tagen kam es in der Domstadt zu einem tragischen Unfall: Ein Mann aus Münster verstarb beim Eiskratzen seines Autos. Kürzlich erschütterte ein Mord im Geistviertel die Bewohner: Eine 23-Jährige aus Münster wurde von ihrem Freund erstochen. Danach brachte sich der 41-Jährige selbst um.

Zudem musste kürzlich die Polizei in Münster einen Fahrradfahrer mit mehr als 2 Promille stoppen. Der Mann hatte seinen vierjährigen Sohn in einem Anhänger dabei – dann kippte dieser plötzlich auf die Straße. Erneut verursachte außerdem ein Betrunkener einen Unfall: Das Auto verlor bei dem Crash in Vreden zwei Reifen. Der Fahrer flüchtete danach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare