Rettungseinsatz

Unfall an der B51: Sperrung sorgt für Stau 

Nach einem Unfall am Morgen gibt es auf der B51 Stau. (Symbolbild)
+
Nach einem Unfall am Morgen gibt es auf der B51 Stau. (Symbolbild)

Stau auf der Umgehungsstraße in Münster: Ein Unfall an der B51 sorgt für Wartezeiten. Die Polizei ist noch im Einsatz. 

  • Ein Unfall hat sich in Münster ereignet. 
  • Die Sperrung wirkt sich auf die B51 aus. 
  • Dort gibt es Stau. 

Münster – Auf dem Albersloher Weg ist es am Freitagmorgen (3. Juli) zu einem Unfall gekommen. Drei Fahrzeuge kollidierten gegen 7 Uhr miteinander. Die Polizei, Rettungskräfte und die Feuerwehr sind derzeit noch im Einsatz. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich zu meiden. Die Kollision hat Auswirkungen auf die B51 – und das im morgendlichen Berufsverkehr.

Münster

Einwohner

310.039 (Stand 2016)

Höhe

60 Meter

Bürgermeister

Markus Lewe (CDU)

Fläche 

302,9 Quadratkilometer

Unfall in Münster: Auf B51 kommt es zum Stau

Der Unfall an der B51 ereignete sich an der Kreuzung mit dem Egbert-Snoek-Weg. Der Albersloher Weg in Richtung stadtauswärts ist derzeit noch gesperrt. Voraussichtlich soll die Straße in Münster ab etwa 9 Uhr wieder frei befahrbar sein. Durch die Kollision sind Betriebsstoffe ausgelaufen, die zunächst noch beseitigt werden müssen. Dazu ist die Feuerwehr vor Ort. Bis dahin ist in dem Bereich noch mit Stau zu rechnen. 

Auf Nachfrage von msl24.de berichtete die Polizei, dass bei dem Unfall in Münster zwei Menschen leicht verletzt wurden. Sie werden von den Rettungskräften vor Ort versorgt. Wie es genau zu der Kollison kam, ist noch nicht klar. Die Sperrung wirkt sich auch auf die Umgehungsstraße (B51) aus: Hier staut sich der Verkehr auf rund zwei Kilometern bis hin zur Hammer Straße.

Wie sich nun herausstellte, war der Verursacher des Unfall auf dem Albersloher Weg mit gefälschten Dokumenten unterwegs. Die Polizei Münster nahm den Mann noch vor Ort fest.

Münster: Immer wieder Unfälle auf der Umgehungsstraße

Immer wieder kommt es auf der Umgehungsstraße zu Unfällen. Vor wenigen Monaten war ein müder Autofahrer in den Gegenverkehr gekommen – und war dort auf der B51 in Münster frontal mit einem Lkw kollidiert. Tragisch endete diese Situation: Ein Mann tanzte nachts auf der B51 in Münster – eine Autofahrerin sah ihn zu spät und erfasste ihn. Der Fußgänger starb an seinen Verletzungen. 

Derweil fahndet die Polizei nach Dieben: Sie brachen in Münster über ein Dach in ein Geschäft ein und klauten Elektrogeräte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare