Einsatz in Münster

Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden nach schwerem Unfall in Münster

In Münster musste am Dienstag die Kanalstraße von der Polizei gesperrt werden. Ein schwerer Unfall mit mehreren Verletzten hatte sich dort ereignet.

  • In Münster kam es zu einem schweren Unfall.
  • Drei Autos waren bei dem Vorfall beteiligt.
  • Die Polizei musste die Kanalstraße daraufhin für einige Zeit sperren.

Münster – Auf der Kanalstraße hat sich am Dienstagmorgen (16. Juni) ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Polizei mitteilt, stand ein 26-Jähriger mit seinem Audi an der Kreuzung Zum Rieselfeld/Ecke Kanalstraße an einer roten Ampel.

Münster

Bevölkerung

310.039

Fläche

302,9 km²

Oberbürgermeister

Markus Lewe

Unfall in Münster: 26-Jähriger fährt über rote Ampel

Wie Zeugen vor Ort später berichteten, fuhr der Mann aus Münster plötzlich los, obwohl die Ampel noch Rot zeigte. Dabei kollidierte er auf der Kanalstraße mit einem Ford, in dem ein 45-Jähriger saß und stadtauswärts fuhr. Durch die Wucht der Kollision wurde dessen Auto gegen einen Wagen gerammt.

Der 26-Jährige, der über die rote Ampel gefahren war, wurde durch den Unfall in seinem Auto eingeklemmt. Er zog sich bei dem Aufprall schwere Verletzungen zu. Die Polizei musste daraufhin die Kanalstraße in Münster sperren und Autofahrer bitten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Stundenlange Sperrung nach Unfall in Münster

Die alarmierten Rettungskräfte befreiten den Autofahrer aus seinem Wagen und fuhren ihn daraufhin in ein umliegendes Krankenhaus. Auch der Audi-Fahrer sowie sein 33-jähriger Beifahrer (beide aus dem Kreis Steinfurt) wurden bei dem Unfall in Münster verletzt. Sie erlitten jedoch nur leichte Verletzungen.

Der Fahrer des Renaults (21) kam hingegen ohne Blessuren davon. Für zwei Stunden wurde die Kanalstraße letztlich gesperrt, bis sie von der Polizei Münster wieder freigegeben werden konnte. Während der Zeit kam es in der Umgebung zu erheblichen Staus im Berufsverkehr. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich auf der Kanalstraße in Höhe des Bröderichwegs.

Einen gefährlichen Einsatz hatten Kräfte des Ordnungsdienstes vor wenigen Tagen. Nachdem eine Feier in Münster eskaliert war, gingen die Personen mit Stühlen auf die Einsatzkräfte los. Daraufhin musste die Polizei einschreiten. Derweil kommt es am Landgericht zu einem Missbrauchsprozess. Ein Paar aus Münster soll sich an einem Nachbarskind vergangen haben. Auch hier war der Angeklagte bereits vorbestraft.

Erneut kam es zu einem Rettungseinsatz. Ein Auto fing auf der A1 bei Münster Feuer. Zu einem Polizeieinsatz kam es erst neulich wieder. Nach einem Unfall in Münster musste der Verursacher festgenommen werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare