Polizeifahndung

Auto weicht vor Limousine aus – zwei Frauen schwer verletzt

Weil sie einer Limousine ausweichen mussten, kam ein anderes Auto von der Straße ab. Bei dem Unfall in Münster erlitten zwei Personen schwere Verletzungen.

Münster – Nach einem schweren Unfall mit Fahrerflucht sucht die Polizei derzeit nach Zeugen. Eine 28-Jährige fuhr am Sonntagabend (27. Dezember) mit ihrem weißen VW Polo auf dem Albersloher Weg in Richtung stadtauswärts. Mit ihr im Wagen saß eine 24 Jahre alte Beifahrerin.

StadtMünster
Bevölkerung310.039
BundeslandNRW

Schwerer Unfall in Münster: Auto prallt gegen Baum – zwei Verletzte

Um 20.49 Uhr kam ihr ein anderes Auto entgegen. Die Limousine überholte plötzlich ein vorausfahrendes Fahrzeug – und geriet dabei auf die Spur der 28-Jährigen aus Münster. Die junge Frau musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam ihr VW von der Straße ab.

Das Auto prallte mit voller Wucht gegen einen Baum am Straßenrand, wobei es heftig beschädigt wurde. Beide Frauen erlitten bei dem Unfall in Münster schwere Verletzungen. Zeugen alarmierten die Rettungskräfte, die sich kurz darauf um die Verletzten kümmerten. Sie wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär behandelt werden.

Nach Unfall in Münster: Polizei fahndet nach flüchtigem Fahrer in Limousine

Derweil hat die Polizei in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen, denn von dem Fahrer im Gegenverkehr gibt es keine Spur. Er hielt nach dem Unfall in Münster nicht an und beging somit Fahrerflucht. Die Beamten befragten die beiden Frauen im Krankenhaus nach Details zu dem Wagen. Viel jedoch ist nicht bekannt.

Gesucht wird nun nach einer dunklen Limousine. Aufgrund der dünnen Informationslage sucht die Polizei dringend nach Zeugen des Vorfalls in Münster. Wer die Situation beobachtet hat, oder Angaben zu dem Wagen und seinem Fahrer machen kann, meldet sich bei den Beamten. Hinweise werden telefonisch entgegengenommen: 0251/27 50.

So sah der Wagen nach dem Unfall in Münster aus.

Ein ähnlicher Vorfall hat sich vor wenigen Monaten in der Domstadt ereignet: Eine Fahrradfahrerin schwebte nach einem Unfall in Münster in Lebensgefahr. Der Verursacher, ein Autofahrer, flüchtete jedoch nach dem Beinahe-Zusammenstoß. Die Polizei hatte auch in dieser Sache die Ermittlung aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Polizei Münster

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare