Öffentlichkeitsfahndung beendet

Nach tagelanger Suche: 15-Jährige aus Münster wieder da

+
Die Polizei fahndet nach einem 15-jährigen Mädchen aus Münster.

Zwei Tage war sie verschwunden: Eine 15-Jährige aus Münster wurde vermisst. Nach einer eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung konnte das Mädchen gefunden werden.

Update: 31. Mai. Zwei Tage lang wurde nach ihr gesucht – am Mittwoch (29. Mai) gab es schließlich die frohe Kunde: Die 15-Jährige aus Münster ist wieder da. Das Mädchen wurde nach zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung gegen 20 Uhr unversehrt angetroffen und ihren Eltern übergeben.

Vor Kurzem kam es zu einer weiteren Suchaktion: In einem Waldstück in Münster lag eine verletzte Frau. Die 42-Jährige wählte den Notruf, doch sie wusste nicht genau, wo sie lag. Die Polizei setzte für die Suche einen Hubschrauber mit Nachtsichtkamera ein.

Vermisst! 15-Jährige aus Münster spurlos verschwunden

Erstmeldung: 29. Mai. Münster – Wer hat Jette gesehen? Diese Frage stellt sich neben den Angehörigen des Mädchen auch die Polizei. Die 15-Jährige wird seit vergangenem Montag (27. Mai) vermisst. Jetzt wurde eine Öffentlichkeitsfahndung ausgerufen.

Münster: Polizei sucht nach vermisster Jette Z.

Die Jugendliche wurde zuletzt im Bereich Hiltrup gesehen. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise zu Jettes Aufenthalt machen können. Diese können an die Rufnummer 0251/27 50 weitergeleitet werden. Unter derselben Nummer nimmt die Polizei auch Hinweise zu einer weiteren Vermissten (74) aus Münster entgegen. Das 15-jährige Mädchen wird wie folgt beschrieben:

  • sie ist knapp 1,60 Meter groß
  • sehr schlank
  • gefärbte, dunkelblonde, schulterlange Haare
  • hat einen Muttermal auf der Stirn
  • zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie einen rot-schwarzen Windbreaker, eine dunkelgraue Leggins, silberglitzernde Turnschuhe und einen grauen, mit "Edding" beschriebenen Rucksack

Im Münsterland gibt es derzeit eine weitere Öffentlichkeitsfahndung: In Borken ist eine 50-Jährige spurlos verschwunden. Eine andere Vermisstensuche beschäftigte die Domstädter Anfang des Jahres: Ein junger Mann aus Münster verschwand spurlos. Außerdem kam es kürzlich zu einem Auffahrunfall: Dabei wurde eine 25-Jährige aus Münster schwer verletzt. Zudem wurde vor Kurzem ein Mann Opfer eines Raubüberfalls: Die Täter drohten dem 47-Jährigen aus Münster mit einem Elektroschocker

Ebenfalls vermisst werden ein Vater und sein Sohn aus Ostbevern: Sie waren gemeinsam Zelten – und kamen nicht zurück. In Münster wird derzeit ein weiterer Mann vermisst: Von Burckhard G. fehlt seit einigen Tagen jede Spur. 

Ein 14-Jähriger aus der Nähe von Borken wird zurzeit vermisst: Er haute aus einem Feriencamp in den Niederlanden ab. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare