71-Jährige in Münster schwer verletzt

Vollsperrung nach schwerem Unfall: Radfahrerin von Lkw erfasst

+
Die Warendorfer Straße ist nach einem Unfall komplett gesperrt. (Symbolbild)

Am Montag kam es zu einem schweren Unfall: Die Warendorfer Straße in Münster ist derzeit komplett gesperrt. Beteiligt waren ein Lkw und eine Radfahrerin.

+++ Artikel zur Vollsperrung in Münster aktualisieren +++

Update: 15.06 Uhr. Die Polizei hat nun Details zum Unfall am Montag bekanntgegeben. Demnach wollte gegen 13.10 Uhr eine 71-Jährige von der Zumsandestraße auf die Warendorfer Straße abbiegen. Sie stellte sich mit ihrem Fahrrad neben einen Lastwagen, der ebenfalls nach rechts abbiegen wollte.

Beim zeitgleichen Anfahren habe der 44-jährige Fahrer die Seniorin mit seinem Lkw erfasst. Die Frau wurde bei dem Unfall in Münster schwer verletzt. Sie wurde von Rettungskräften in ein umliegendes Krankenhaus gefahren. Bis etwa 14.30 Uhr war die Warendorfer Straße gesperrt. Derweil musste die Grevener Straße gesperrt werden: Drei Fahrzeuge waren bei einem Unfall in Münster beteiligt.

Update: 29. Juli, 15.02 Uhr. Die Sperrung der Warendorfer Straße ist mittlerweile aufgehoben. Beide Fahrtrichtungen sind nach dem Unfall am Montag in Münster wieder befahrbar. Wie es zu dem Vorfall kam, ist noch ungewiss.

Update: 29. Juli, 14.09 Uhr. Wie die Polizei soeben mitteilte, ist die Warendorfer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt wieder freigegeben. Eine Fahrbahn bleibt weiterhin gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang noch unklar. 

Schwerer Unfall in Münster

Erstmeldung: 29. Juli, 13.54 Uhr. Münster – Ein schwerer Unfall hat sich am Montag (29. Juli) auf der Warendorfer Straße ereignet. Auf Höhe der Zumsandestraße waren ein Lkw und eine Radfahrerin involviert. Wie genau es zu dem Zusammenstoß kam, ist derzeit unklar. Auch in Gronau kam es zu einem ähnlichen Unfall.

Münster: Komplettsperrung nach schwerem Unfall

Die Warendorfer Straße ist nach dem Unfall derzeit in beide Richtungen komplett gesperrt, wie die Polizei Münster mitteilt. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Wir berichten weiter.

Auf Höhe der Zumsandestraße in Münster kam es zum schweren Unfall. Die Warendorfer Straße ist komplett dicht.

Gesperrt ist auch eine andere wichtige Verkehrsader: Nach einem Rohrbruch ist der Lublingring in Münster seit vergangener Woche komplett dicht. Derweil wird in der Domstadt derzeit nach einem jungen Mann gesucht. Ein 22-Jähriger aus Münster ist seit Tagen spurlos verschwunden. Er wurde zuletzt in der Innenstadt gesehen.

Zudem ereignete sich kürzlich ein Unfall: Eine 76-jährige Autofahrerin erfasste auf einer Kreuzung in Münster einen E-Scooter-Fahrer. Der 25-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Aufgrund von drei Veranstaltungen ist ein Verkehrschaos Ende September unvermeidbar: Die Polizei Münster warnt vor Sperrungen und Stau

Schwere Verletzungen erlitt ein 12-Jähriger in Münster: Er fuhr über die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten – und wurde von einem Auto erfasst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare