Kollision

Unfall bei Ausweichmanöver: Auto prallt gegen Baum

Der Wagen eines Mannes aus Muenster wurde bei dem Unfall vollstaendig beschaedigt. 
+
Der Wagen eines Mannes aus Münster wurde bei dem Unfall vollständig beschädigt. 

Ein schwerer Unfall hat sich in Münster ereignet: Als eine Frau ein herannahendes Auto übersah, musste der Fahrer ihr ausweichen – dabei knallte er gegen einen Baum. 

  • Ein schwerer Unfall in Münster forderte zwei Verletzte
  • Eine Frau hatte die Vorfahrt eines anderen Autos missachtet
  • Bei dem Ausweichmanöver prallte der Wagen gegen einen Baum

Münster – Zwei Menschen sind am Freitag (24. Januar) bei einem schweren Unfall im Ortsteil Amelsbüren verletzt worden. Ein 87-Jähriger war um 14.25 Uhr mit seinem Auto auf der Ottmarsbocholter Straße unterwegs, wie die Polizei berichtet. Dorthin wollte gleichzeitig eine 36 Jahre alte Pkw-Fahrerin vom Hartmannsbrook kommend abbiegen. 

Münster: Frau missachtet Vorfahrt – schwerer Unfall

Die Frau missachtete jedoch die Vorfahrt des 87-Jährigen aus Münster. Als sie auf die Ottmarsbocholter Straße abbog, musste der Mann ihrem Wagen daher ausweichen. Er fuhr zunächst links an dem Fahrzeug vorbei – beim Wiedereinscheren kam es jedoch zu dem Unfall: Beide Autos stießen zusammen.

Durch den heftigen Aufprall wurde das Auto des 87-Jährigen nach rechts von der Straße geschleudert. Der Wagen krachte gegen einen Baum und rutschte in den Straßengraben. Bei dem Unfall in Münster zog der Fahrer sich schwere Verletzungen zu. Sanitäter kümmerten sich um den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Ein ähnlicher Vorfall im Ort hatte vor einigen Monaten fatale Folgen: Eine Autofahrerin prallte in Münster gegen einen Baum – die Frau kam dabei ums Leben. 

Straße nach Unfall in Münster zwischenzeitlich gesperrt

Die 36-Jährige wurde ebenfalls verletzt, jedoch nur leicht. Nach dem Unfall in Münster musste die Straße für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Erst nach dem Rettungseinsatz und den Aufräumarbeiten konnte sie wieder freigegeben werden. Die Polizei beschlagnahmte beide Fahrzeuge. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 10.000 Euro. 

Zu einem weiteren Unfall in der Stadt kam es kürzlich: Ein 33-Jähriger wurde in Münster schwer verletzt, als sein Auto sich überschlug. Die Polizei fand bei ihrer Ermittlung belastende Beweise. In einem anderen Fall versuchte eine Frau, einen Unfall zu vertuschen: Sie war in Münster mit ihrem Wagen im Graben gelandet. Die alkoholisierte Fahrerin wollte daraufhin vom Ort des Geschehens fliehen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare