Feuerwehreinsatz in Münster

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: Zwei Verletzte nach Brand

In Münster kam es in der Nacht zu einem Feuerwehreinsatz. In einer Wohnung im Stadtteil Mauritz brannte es. Schuld war ein Weihnachtsbaum.

  • Wohnungsbrand in der Nacht zu Donnerstag in Münster
  • Weihnachtsbaum ging in Flammen auf
  • 30 Rettungskräfte in Mauritz im Einsatz

Münster – Gegen 0.45 Uhr wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Donnerstag (9. Januar) zu einem Einsatz im Stadtteil Mauritz gerufen. Dort brannte es in einer Wohnung an der Parkallee. Schuld waren Überbleibsel des Weihnachtsfestes.

Weihnachtsbaum in Münster brennt: Zwei Bewohner verletzt

Wie Andre Andrasch von der Feuerwehr Münster auf Anfrage mitteilte, stand dort ein Weihnachtsbaum in Flammendiese werden normalerweise am 6. Januar entsorgt. Vermutet wird, dass am Tannenbaum echte Kerzen hingen, die den Brand wohl ausgelöst haben.

Bei dem Feuer wurden zwei Bewohner verletzt. Sie erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, konnten sich jedoch selbst aus der Wohnung in der Parkallee, in der vor einigen Monaten in Münster ein Pizzabote überfallen wurde, befreien. Rettungsmaßnahmen der Feuerwehr, die mit knapp 30 Einsatzkräften in Münster vor Ort waren, seien demnach nicht mehr nötig gewesen. 

Wohnung in Münster nicht mehr bewohnbar

Die Wohnung in Mauritz wurde bei dem Brand jedoch stark beschädigt und scheint nicht mehr bewohnbar zu sein. Der Sachschaden, den der brennende Weihnachtsbaum in Münster verursacht hat, liegt vermutlich im fünfstelligen Bereich.

Was tun, wenn der Baum brennt wie in Münster?

Die meisten Menschen benutzen mittlerweile Lichterketten an ihren Weihnachtsbäumen anstatt, wie vor vielen Jahren üblich, echte Kerzen, die ein höheres Risiko mit sich bringen. Doch was ist zu tun, wenn der Tannenbaum tatsächlich plötzlich Feuer fängt – so wie jüngst in Münster.

Ein Eimer Wasser neben dem Baum kann ein entfachtes Feuer schnell löschen. Auf keinen Fall sollte versucht werden, den brennenden Weihnachtsbaum mit einer Decke zu löschen. Die wenigsten Decken sind heutzutage noch aus echter Wolle, sondern aus Kunststoff – dieses Material brennt hingegen schnell. Zudem besteht die Gefahr, dass der Baum durch den Versuch, ihn mit einer Decke zu löschen, umgeworfen wird.

Das Wichtigste sei es laut Experten, bei einem Brand wie in Münster sofort ins Freie zu gelangen. Bei der Flucht nach draußen könne die Wohnungstür geschlossen werden, um somit den Schaden zu begrenzen.

Einen Brand musste die Feuerwehr in der Domstadt kürzlich auf der Mondstraße löschen. Dort geriet ein Auto nach einem Unfall in Münster plötzlich in Flammen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bernd Weissbrod/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare