Unfall in Münster

Zusammenstoß auf der Promenade: Radfahrerin schwer verletzt

+
Nach einer Kollision in Münster mussten Rettungskräfte eine Frau ins Krankenhaus bringen (Symbolbild).

Mit schweren Verletzungen musste eine Frau ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie in Münster einen Unfall verursacht hatte. 

  • Unfall auf Promenade in Münster
  • Zusammenstoß zweier Radfahrerinnen
  • Frau schwer verletzt

Münster – Gegen 9 Uhr am Donnerstagmorgen (5. September) war eine Frau mit ihrem Fahrrad auf der Promenade unterwegs: Sie fuhr am Schlossplatz vorbei zum Neutor, als die 55-Jährige plötzlich nach links abbiegen wollte. 

Den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge blickte sie sich zuvor aber nicht um, vermutlich gab sie auch kein Handzeichen – sodass die Radfahrerin (50) hinter ihr nicht mehr bremsen konnte und in sie hinein raste. Es kam zum Zusammenstoß in Münster, der einstigen Fahrradhauptstadt

Frau nach Unfall in Münster ins Krankenhaus gebracht

Die beiden Frauen fielen auf der Promenade am Schlossplatz zu Boden. Die 50-Jährige verletzte sich nur leicht, die 55-Jährige hingegen musste von den alarmierten Rettungskräften mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Erst kürzlich war es zu einem ähnlichen Unfall gekommen, bei dem eine Fahrradfahrerin schwer verletzt worden ist: Weil ein Teenager unvermittelt abbiegen wollte, musste die 49-Jährige ein Ausweichmanöver in Münster starten – und schlug dabei mit dem Kopf auf die Straße. Genau um solche Vorfälle zu verhindern, stellte die Stadt bereits in den 1930er Jahren eine Liste auf, um die zehn Pflichten für Radfahrer in Münster festzulegen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare