Prügelei in Münster

Zwei Angriffe in wenigen Minuten: Polizei sucht Schlägertruppe

Die Polizei sucht nach zwei Angriffen in der Altstadt nach Zeugen. (Symbolbild)
+
Die Polizei sucht nach zwei Angriffen in der Altstadt nach Zeugen. (Symbolbild)

Mit schweren Verletzungen musste ein 19-Jähriger in Münster ins Krankenhaus gebracht werden: Eine Gruppe war plötzlich auf ihn losgegangen. Er war wohl nicht ihr einziges Opfer. 

  • Bei Angriffen in Münster wurden am Wochenende zwei Männer verletzt
  • Eine Gruppe ging jeweils ohne ersichtlichen Grund auf die Opfer los
  • Die Polizei sucht nach den Attacken in der Altstadt nach Zeugen

Münster – Zwei junge Männer wurden am Wochenende im Kuhviertel verletzt. Ein 19-Jähriger hielt sich in der Nacht zu Sonntag (24. November) um 1.25 Uhr auf der Jüdefelder Straße auf. Plötzlich wurde er von einer Männergruppe angegriffen und zu Boden gebracht. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. 

Münster: 19-Jähriger schwer verletzt – Haupttäter wohl Jugendlicher

Rettungskräfte brachten den 19-Jährigen in ein Krankenhaus in Münster. Er beschrieb den Haupttäter später als etwa 16-Jährigen Jugendlichen, der 1,75 Meter groß ist. Der Schläger hat eine dunkle Hautfarbe und krause, dunkle Haare. Zudem trug er einen Oberlippenbart und eine schwarze Daunenjacke.

Möglicherweise derselben Gruppe fiel kurz darauf ein 20-Jähriger aus Coesfeld zum Opfer: Um 1.38 Uhr geriet er an der Überwasserstraße in eine verbale Auseinandersetzung mit einigen Männern. Der 20-Jährige begab sich danach in Richtung der Promenade, auf der es in Münster in derselben Nacht zu einem brutalen Überfall kam. Dort wurde er plötzlich von mehreren dunkelhäutigen Männern angegriffen. 

Nach Angriffen in Münster: Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Der 20-Jährige wurde bei der Attacke in Münster leicht verletzt. Seine Angreifer waren zwischen 16 und 26 Jahren alt und von der Polizei als "Schwarzafrikaner" beschrieben. Nach den Angriffen in der Altstadt hoffen die Beamten, dass andere Menschen die Schlägertruppe gesehen haben und Hinweise zu den Vorfällen geben kann. Zeugen melden sich telefonisch: 0251/27 50. 

In der vergangenen Weihnachtszeit kam es in dem Kneipenviertel zu einem anderen brutalen Vorfall: Als eine Adventsfeier in einem Lokal in Münster eskalierte, gingen die Gäste plötzlich auf den Wirt los. Derzeit ermittelt die Polizei zudem in einem ähnlichen Fall: Ein 16-Jähriger wurde in Münster vor wenigen Wochen auf einer Parkbank zusammengeschlagen – die Täter hatten ihn vorher aufgefordert, die Bank zu verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare