Termine, Öffnungszeiten, Parkplätze

Bücher, Klamotten und Trödel: Flohmarkt auf der Promenade

Auf dem Flohmarkt an der Promenade gibt es eigentlich alles, was der eine loswerden und der andere schon immer haben wollte. Wir haben alle Infos, die Sie über den berühmten Trödelmarkt wissen sollten.

  • Der Basar findet fünf Mal im Jahr auf der Promenade statt.
  • Sowohl Kinder als auch private und professionelle Händler können ihre Sachen dort verkaufen.
  • Das nächste Event findet am 15. September statt. 

Münster – An einen gemütlichen Spaziergang auf der Promenade ist an den Tagen des kultigen Flohmarkts nicht zu denken. Zumindest nicht auf dem Abschnitt zwischen Aasee und Schloss. Denn dort wird gehandelt, getauscht und gefeilscht.

Fünf Mal im Jahr findet der Flohmarkt auf der Promenade statt, immer am dritten Samstag der Sommermonate. Er ist schon lange zur Tradition geworden. Schnäppchenjäger und Schaulustige: Hier trifft sich halb Münster. 

Wann findet der Flohmarkt auf der Promenade statt?

Am 15. September ist es zum letzten Mal in diesem Jahr so weit: Dann werden die verstaubten Klamotten und Möbel aus dem Keller geholt und unters kauffreudige Volk gebracht. Das Highlight an diesem Wochenende: Es findet der alljährliche Nachtflohmarkt statt. Dann stehen die Verkäufer bereits am Freitagabend um 20 Uhr bereits und versuchen, ihre Sachen bis zum nächsten Tag um 14 Uhr zu verkaufen. 

Wo genau liegt der Flohmarkt?

Der bekannte Basar findet, das sagt schon der Name, auf Münsters grünem Ring statt: der Promenade. In dem Abschnitt zwischen Aasee und Schloss sowie vor dem Schloss kann bei diesem Flohmarkt gehandelt und gekauft werden. 

Wer mit dem Auto kommt, tippt in seinen Navi am besten Schlossplatz Münster oder Hallenbad Mitte (Badestraße 8) ein. 

Wie ist der Flohmarkt an der Promenade aufgebaut?

Auf der Promenade zwischen der Gerichtsstraße und Am Stadtgraben stehen die privaten Stände. Im Abschnitt vor dem Schloss stellen sich die professionellen Verkäufer des Flohmarkts auf. 

An der Wiese hinter der LBS auf dem ehemaligen Lindenhofgelände in der Nähe des Gerichts befindet sich eine anmeldefreie Fläche, die ab den Morgenstunden von Trödlern eingenommen werden kann. Ein eigens gekennzeichneter Bereich an der Musikschule (Himmelreichallee) ist für Kinder und ihren Trödel reserviert.

Wie können Sachen auf dem Trödelmarkt verkauft werden?

Da gibt es mehrere Möglichkeiten, die sich am Aufbau des Flohmarktes an der Promenade orientieren. 

Private Verkäufer

Melden Sie sich auf dieser Webseite bis zum 29. Juni für den August und bis zum 26. August für den September an. Die Stände (vier Meter breit, 1,5 Meter tief) werden über das Losverfahren vergeben. Der Aufbau ist von 6 bis 8 Uhr eingeplant. Tische und Stühle müssen selber mitgebracht werden. Abgebaut wird ab 16 Uhr. Beim Sommernachtsflohmarkt ändern sich die Zeiten auf 18 bis 20 bzw. 14 Uhr. 

7,50 Euro

Professionelle Verkäufer

Sie müssen nachweisen, dass sie einen Gewerbeschein besitzen oder dass der Betrieb Ihres Standes einen wesentlichen Beitrag zu Ihrem Lebensunterhalt leistet.

Gastronomen und Möbelhändler können am Freitag bereits ab 16 Uhr mit dem Aufbau beginnen,  sonstige professionelle Verkäufer erst ab 19 Uhr. Abbau ist nach Flohmarktende um 16 Uhr. Zum Sommernachtsflohmarkt verschieben sich die Zeiten auf 14 und 16 bzw. 14 Uhr. 

Die Kosten werden pro laufenden Meter berechnet.

22 Euro für Trödel und Antik

25 Euro für Kunsthandwerk 45 Euro für Gastronomie

Kinder 

Kinder können ihren Stand oder eine Decke einfach mitbringen und ihn aufbauen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. „Wir achten jedoch darauf, dass diese Fläche auch tatsächlich von Kindern bis 14 Jahre belegt wird und ihr Trödel kindertypisch ist“, schreiben die Veranstalter auf ihrer Webseite. 

kostenlos

Alle

Auf der anmeldefreien Fläche auf der Wiese hinter der LBS kann jeder seinen Stand einfach errichten. Eine Begrenzung der Größe gibt es nicht. Die Fläche wird am Abend zuvor abgesperrt und für die Trödler aufbereitet. Eine vorzeitige Reservierung der Standflächen ist allerdings nicht gestattet. Der Andrang ist in der Regel sehr groß: Sein Sie deshalb vor 6 Uhr, beim Nachtflohmarkt vor 18 Uhr da.

kostenlos

Gibt es Parkplätze in der Nähe?

Wir empfehlen Ihnen: Kommen Sie zu Fuß oder mit dem Bus. Am besten aber mit dem Fahrrad, wie es sich für Münster gehört. Wenn Sie aber mit dem Auto unterwegs sind, dann könnten Sie Ihren Wagen etwas außerhalb parken oder auf den wenigen Parkplätzen in der Nähe abstellen. Die Karte zeigt Ihnen, wo es freie Flächen und Parkhäuser in der Nähe gibt und wie viel das Parken dort kostet. 

Geheimtipp: Der Parkplatz des Schwimmbads liegt direkt am Anfang des Flohmarkts und ist meistens leer. Das Parken kann mit dem Einlösen einer Badekarte für zwei Euro ausgelöst werden.

Das Thema ist auch für viele Händler des Flohmarkts wichtig. Das Wichtiges vorab: Auf der Promenade sind keinerlei PKW erlaubt. Kleinere Fahrradanhänger oder Bollerwagen sind aber erlaubt, PKW-Anhänger dürfen dagegen nicht mitgebracht werden. Für die Verkäufer gibt es eine Entladezonen, für die ein Standausweis benötigt wird. 

Diese Flächen sind aber "nicht für das langfristige Parken reserviert. Bitte stellen Sie Ihren Wagen nach dem Entladen innerhalb der offiziellen Parkflächen in den umliegenden Straßen oder in einem der städtischen Parkhäuser ab", schreiben die Veranstalter des Flohmarkts auf ihrer Webseite.

Das sagen die Besucher: Wie ist der Flohmarkt so?

Ihre Erfahrungen haben die Trödler bereits in Maßen im Internet geteilt: "Immer wieder schön, da es noch ein richtiger Flohmarkt ist. Von privat an privat. Da kann man den ganzen Tag rumstöbern. Leider auch immer sehr voll", schreibt Frank F. bei Facebook. Damit bringt er es schon ziemlich gut auf den Punkt.

Ein Beitrag geteilt von Jannik (@serj_baxter) am

Der berühmte Flohmarkt auf der Promenade ist mittlerweile zum Kult geworden und lockt jedes Mal tausende Besucher an. Zwar werden die Besucher fast immer fündig, auch wenn sie nichts gesucht haben. Dafür müssen sie sich aber auch durch die Menschenmenge schieben. Tipp: Kommen Sie am besten direkt zu Beginn oder am Ende. Dann ist auch gemütliches Spazieren möglich.

Ist die Veranstaltung auch was für Kinder und Tiere?

Die Antworten sind einfach: Ja und Nein. Für Kinder gibt es eine eigenes eingerichtete Fläche, wo sie ihren Trödel verkaufen oder die alten Spielsachen von anderen Kids erwerben können. Für Hunde muss der Flohmarkt aber eine riesige Qual sein: Menschen drücken sich aneinander vorbei, auf die Vierbeiner wird da nicht geachtet. Tipp: Lassen Sie Ihren Hund besser Zuhause.

Sie haben noch eine Frage offen? Hinterlassen Sie uns eine Kommentar.

Die Promenade ist übrigens für Events aller Art eine beliebte Anlaufstelle. So wird dort zwei Mal im Jahr die Grünflächenunterhaltung mit zahlreichen Musikern ausgetragen. Auch trägt der grüne Ring bei, dass Münster oft als eine lebenswerte Stadt ausgezeichnet wird. Schließlich haben die Münsteraner mit der Promenade ein Stück Natur mitten in ihrer Stadt.

Rubriklistenbild: © Instagram/serj_baxter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare