WDR

Verträge 2021 verlängert! Was verdienen Jan Josef Liefers und Axel Prahl beim „Tatort“ Münster?

Gute Nachrichten für Krimi-Fans: Sechs neue Folgen soll es mit den „Tatort“-Ermittlern aus Münster geben. Doch was bekommen Jan Josef Liefers und Axel Prahl pro neuem Film eigentlich?

Köln/Münster – Der „Tatort“ aus Münster ist offenbar für die kommenden zwei Jahre gesichert: Medienberichten zufolge sollen die Hauptdarsteller Jan Josef Liefers und Axel Prahl neue Verträge mit dem WDR unterzeichnet haben. Auch über die sechsstelligen Gehälter der beiden Schauspieler wurde dabei berichtet.

Name:Jan Josef Liefers
Geburtsdatum:WDR und ARD
Erstausstrahlung:8. August 1964 (Alter 56 Jahre), Dresden
Größe:1,76 Meter
Ehepartnerin:Anna Loos (verheiratet seit 2004)
Kinder:Lilly Anna Sophia Liefers, Leonard Kramer, Paulina Liefers, Lola Liefers
Bekannt für:Knockin’ on Heaven’s Door, Tatort Münster, zuletzt wegen der Aktion #allesdichtmachen

„Tatort“ (WDR) aus Münster: Verträge von Jan Josef Liefers sichern sechs neue Folgen

„Die Tinte ist trocken. Wir planen mindestens sechs weitere Folgen“, verriet laut einem Bericht der Schauspieler Axel Prahl gegenüber der Bild-Zeitung. Die Verträge mit dem WDR würden von Beginn an, also seit 2002, alle zwei Jahre verlängert. Nun ist fix, dass der „Tatort“ aus Münster bis 2024 mit neuen Folgen über die Bildschirme flimmern wird. Auch Jan Josef Liefers, der zuletzt wegen der Aktion „alles dichtmachen“ polarisierte, ist weiterhin mit an Bord.

Grund für die Verlängerung sind zum einen die sehr guten Quoten – schließlich zählt der „Tatort“ aus Münster zu den beliebtesten der Krimi-Reihe. Zum anderen soll der Verzicht von Liefers und Prahl auf eine Gehaltsanhebung dabei eine Rolle gespielt haben. Denn trotz des großen Erfolges sollen die Darsteller auf eine Erhöhung ihrer Gagen verzichtet haben, wie die Bild berichtet.

„Tatort“ Münster verlängert: Wie viel verdienen Jan Josef Liefers und Axel Prahl eigentlich?

Wie Axel Prahl gesagt haben soll, sei für ihn ein gutes Drehbuch am Ende jedoch wichtiger als mehr Geld: „Die Storys müssen stimmen.“ Der 61-Jährige spielt in der Krimi-Reihe den Kommissar Frank Thiel. Laut dem Bericht soll das Gehalt von Prahl und seinem Kollegen Jan Josef Liefers pro Folge bei geschätzten 100.000 Euro liegen. Bereits vor mehreren Monaten gab es Berichte über die angeblichen Gagen der „Tatort“-Ermittler, die die Einnahmen der Schauspieler noch einmal deutlich höher angaben.

Auch die „Tatort Münster“-Darstellerin ChrisTine Urspruch plauderte bereits über das Gehalt von Jan Josef Liefers. Demnach würde der 56-Jährige, der in der Krimi-Reihe aus Münster den Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne darstellt, sogar mehr verdienen. Sie selbst erhalte weitaus weniger, wie sie erzählte. Urspruch musste wegen der Coronavirus-Pandemie Soforthilfen beantragen.

Die Darsteller des Münster-Tatorts Axel Prahl (als Frank Thiel) (l-r), Jan Josef Liefers (als Karl-Friedrich Boerne), Christine Urspruch (als Silke "Alberich" Haller) und Claus D. Clausnitzer (als Vater Thiel).

„Tatort“ aus Münster: Neue Folge „Rhythm and Love“ am Sonntag im Ersten

Es hatte auch immer wieder Spekulationen darüber gegeben, ob Axel Prahl und Jan Josef Liefers alias Frank Thiel und Professor Boerne nicht auch einmal auf die große Leinwand wechseln würden – ein „Tatort“ aus Münster als Kinofilm. Doch die Idee sei laut Bild-Bericht nun endgültig vom Tisch. Dafür solle es jedoch mindestens einen weiteren „Spezial-Tatort“ geben, bei dem auch Ermittler aus „Tatort“-Reihen mitwirken würden. Die Idee würde noch „reifen“, heißt es. Eine einzigartige Episode des „Tatort“ mit einer Figur aus Münster hatte es bereits gegeben.

Die erste Folge des „Tatort“ aus Münster wurde am 20. Okt. 2002 ausgestrahlt, seitdem erschienen 38 Filme der Krimi-Reihe. Der neuste „Tatort“ aus Münster mit dem Titel „Rhythm and Love“ läuft am Sonntag (2. Mai) um 20.15 Uhr in der ARD.

Rubriklistenbild: © Martin Valentin Menke/dpa

Auch interessant

Kommentare