Kooperation mit Start-Up-Unternehmen

Textmarker auf Knopfdruck: Neuer Automat in der ULB 

+
Bunt und voller Schreibwaren: So sieht der neue Automat im Foyer der ULB aus. 

Der Kugelschreiber geht mitten in der Klausurvorbereitung leer, die Karteikarten sind alle und der USB-Stick liegt vergessen Zuhause. In Zukunft sind solche Szenarien in der ULB kein Problem mehr: Die Uni Münster hat eine Lösung. 

Münster – Seit Beginn des neuen Herbstsemesters gibt es für Studenten der Uni Münster einen Verkaufsautomaten in der Bibliothek. Darin enthalten sind aber weder Schokoriegel noch Getränke. Der ungewöhnliche Automat im Foyer der ULB verkauft aus Schreibwaren. 

Automat in der ULB ist Kooperationsprojekt der Uni Münster

Das Projekt der ULB steht in Kooperation mit dem Start-Up-Unternehmen "Uni Vend" aus Berlin. Hauptsächlich können Studenten der Uni Münster an dem Automaten Büromaterialien erwerben: etwa Textmarker, Post-Its oder Karteikarten. 

Aber auch Ohrstöpsel, Tampons, USB-Sticks und eine Bibliothekstasche (6 Euro) der Uni Münster spuckt der Automat aus. Gezahlt wird bargeldlos. Das Sortiment soll laufend an die Bedürfnisse der Studenten in der ULB angepasst werden.

So sieht sie aus: die neue Bibliothekstasche. Sie soll künftig die Körbe in der ULB ersetzen.

Neue Bibliothekstasche für die ULB: Uni Münster bietet Alternative zum Korb

Die erwähnte ULB-Tasche gibt es übrigens erst seit Kurzem: Sie soll zukünftig eine stabile Alternative zu Plastiktüten und sogar zu den Körben sein, in die Studenten ihre Lernutensilien räumen. Da sie zu einem großen Teil durchsichtig ist, kann sie auch mit in die Bibliothek genommen werden, wie die Uni Münster bekannt gibt.

Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Studenten in Münster es immer schwerer haben, eine Wohnung zu finden. Eine Studie konnte dies belegen. Passanten machten außerdem eine fürchterliche Entdeckung im Kanal: Ein toter Mann befand sich im Wasser.

Auch interessant

Kommentare