Fleischlos glücklich in Münster

Beat the Meat: Hier wird ausschließlich vegetarisch und vegan gegessen

Die Zeiten, in denen Vegetarier und Veganer stundenlang Speisekarten studieren mussten, um etwas Essbares zu finden, sind glücklicherweise lange vorbei. Fast jedes Restaurant bietet mittlerweile fleischlosen Speisen an.

Münster. Es gibt mittlerweile viele Gaststätten, die ausschließlich vegetarische und vegane Kost anbieten. Wir haben einige hier aufgelistet. Den Tieren zu Liebe.

Peperoni: Münsters Gemüserestaurant mit Herz

Es gibt vermutlich kaum einen Laden in Münster oder gar in Deutschland, der so viel Wärme versprüht wie das Peperoni auf der Wolbecker Straße. Das liegt nicht zuletzt an Djahan Bahrainian, dem iranischen Inhaber mit dem wohl größten Herz Münsters. Jeden Tag kredenzt Bahrainian ein neues vegetarisches oder veganes Gericht. Auf zwei riesigen Pfannen gibt es täglich zum einen verschiedenste Gemüsen und zum anderen entweder Reis, Kartoffeln, Spätzle und ähnliches. 

Jeder Gast bekommt zudem einen frischgepressten Saft, der im Gesamtpreis von sieben Euro mit enthalten ist. All you can eat ist hier die Devise. Nachschub ist erlaubt und von Bahrainian sogar gern gesehen. Auch an der Salatbar. Übrigens: Wer vor Ort musiziert (einige Instrumente sind vorhanden), darf kostenlos speisen. Nooshejaan. (Das heißt guten Appetit auf persisch).  

Wo? Wolbecker Str. 24. Wann? Montag bis Samstag, 10 bis 22 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Vegetarisches und veganes Kebab bei Gustav Grün

Endlich! Darauf haben Verfechter fleischloser Diät in Münster gewartet. Veganes Kebap. Wie oft gab es neidische Blicke auf die carnivoren Freunde, wenn sie sich einen Döner gönnten und man selbst nur auf Falafel oder Salattasche zurückgreifen konnte. Doch diese trostlosen Zeiten sind Dank Gustav Grün nun vorbei. 

Als Wrap, im Brot oder in einer Box gibt es das aus dem Orient bekannte Fleischgericht mit bis zu fünf Toppings und verschiedenen Saucen. Wahlweise kann man auch auf Falafel oder Wedges anstatt Kebap zurückgreifen. Ganz klar: Gustav Grün ist momentan der heiße Scheiß in der Domstadt. Deswegen gibt es nun eine zweite Filiale von Gustav Grün in Münster.

Wo? Wolbecker Strasse 20 und Wilhelmstraße 20. Wann? Montag bis Sonntag, 11.30 bis 22 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Krawummel: Münsters rein veganes Restaurant

Zu einem echten Vegan-Hotspot in Münster ist mittlerweile das Krawummel an der Ludgeristraße geworden. Seit einigen Jahren schon in der Domstadt beheimatet, erfreut sich der Laden vor allem im Sommer großer Beliebtheit – nicht nur bei Veganern und Vegetariern. Ob klassische Burger mit Fleischersatz, krosse Falafeln, frischer Salat oder Suppen und Eintöpfe. Auswahl gibt's hier genug. 

Frischen Salat gibt es unter anderem bei Krawummel (Symbolbild).

Dabei ist Krawummel auf dem ersten Blick nicht sofort als veganes Restaurant identifizierbar. Es gibt keine Hinweise darauf, dass alle Speisen frei von tierischen Produkten sind. Vermutlich wissen viele Gäste, die dort essen, gar nicht, dass sie veganes Essen bestellen. Clever!

Wo? Ludgeristraße 62. Wann? Montag bis Freitag, 11.30 bis 22 Uhr / Samstag, 11 bis 22 Uhr / Sonntag, 12 bis 21 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Bucks: "vegan frengeln" in Münster

Innovativ, familiär, lecker und mit viel Liebe gemacht – so lässt sich das Bucks gut umschreiben. Die Inhaber Alexandra und Tobias haben sich auf die Fahnen geschrieben, veganes Essen abseits von Burger und Falafeln anzubieten. Alle Speisen werden frisch zubereitet mit saisonalen Produkten aus dem Münsterland. Nachmittags bieten sie ihren Gästen selbstgemachte Kuchen und Suppen (Empfehlung: der Karottenkuchen, yumm!). 

Ab 17.30 Uhr gibt es warme Küche. Die Hauptgerichte variieren von Woche zu Woche. Kostprobe gefällig? Hausgemachte Pasta in Bärlauchrahm mit geschmorten Pastinaken und Kirschtomaten. Noch Fragen? Nein? Dann viel Spaß beim veganen frengeln!

Wo? Wolbecker Straße 128. Wann? Mittwoch bis Sonntag, 15 bis 23 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Vegetarische und vegane Bio-Speisen im Prütt-Café

Das Prütt-Café an der Bremer Straße ist eine Marke in Münster. Kein Wunder. Als erstes rein vegetarisches Restaurant ebnete es den Weg für alles, was danach kam. Seit über 30 Jahren gibt es den Laden mittlerweile in der Domstadt. Bei Prütt gibt es nicht unbedingt Essen zum Mitnehmen auf die Hand. Hier nimmt man sich Zeit. 

Leckere Vollkorn-Pizzen: Das gibt's bei Prütt in Münster. 

Aufgetischt werden Bio-Produkte aus dem Umland. Die Speisekarte umfasst unter anderem eine herzhafte Spinat-Käse-Lasagne, Schafskäse-Pita, verschiedene Vollkornpizzen sowie diverse Salate. Ist bald schon Mittagspause?

Wo? Bremer Straße 32. Wann? Montag bis Freitag, 12 bis 23 Uhr / Samstag und Sonntag, 10 bis 23 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Makimaki: Veganes Sushi in Münster

Baby, es gibt Reis! Und zwar in Form von Sushi. Vegane Liebhaber dieser japanischen Spezialitäten werden bei Makimaki auf der Hammer Straße umsorgt. Sushi muss nicht unbedingt aus Fisch bestehen (der Name bedeutet im Übrigen übersetzt "Reis-Essig-Gemisch"). Als Alternative zu Lachs bietet Makimaki zum Beispiel Süsskartoffeln und Hokkaido-Kürbis. 

Anstatt des vom aussterben bedrohten Aals werden Austernpilze serviert. Hobbyköchen bietet Inhaber Hakan Albayrak zudem jeden Samstag von 13 bis 15 Uhr Sushi-Kurse an. In unserem Übersichtsartikel zu den fünf besten Sushi-Restaurants in Münster erfahren Sie mehr über das Makimaki.

Wo? Hammer Straße 63. Wann? Dienstag bis Freitag, 17 bis 22 Uhr / Samstag und Sonntag, 15 bis 22 Uhr. Hier gibt es weitere Infos.

Vegetarisches und veganes Essen gibt es in diesem neuen Restaurant: "Bantu Bowl" eröffnete im September in Münster. Hier dreht sich alles um Reis.

Rubriklistenbild: © rawpixel.com

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare