Konzept noch nicht bestätigt

„Ansteckungsrisiko: hoch“ – Reaktionen auf den abgespeckten Weihnachtsmarkt in Münster

Kein Glühwein nach 18 Uhr, Maskenpflicht, Abstand halten: Das sind nur einige der Maßnahmen, die die Stadt sich für den Weihnachtsmarkt in Münster ausgedacht hat. Ob er wirklich stattfinden kann, ist nach wie vor unklar.

Münster – Der Herbst ist angebrochen, mit großen Schritten nähert sich nun die Weihnachtszeit. Spekulatius und Lebkuchen sind längst in den Supermarktregalen erhältlich. Doch dieses Jahr ist wegen des Coronavirus einiges anderes. So ist der jährliche Weihnachtsmarkt in der Innenstadt immer noch nicht beschlossene Sache.

StadtMünster
Bevölkerung310.039
Bundesland NRW

Weihnachtsmarkt in Münster 2020: Konzept für Corona-Jahr noch nicht abgesegnet

Wenn es nach der Stadt ginge, würde der Weihnachtsmarkt in Münster stattfinden. Die Verantwortlichen haben bereits im Sommer ein Konzept erarbeitet, wie die Veranstaltung ohne Ansteckungsgefahr durchgeführt werden kann. Der Vorschlag muss noch von der Landesregierung abgesegnet werden.

Viele Details, wie der Plan konkret aussieht, sind noch nicht durchgesickert. Jedoch stehen ein Alkoholverbot ab 18 Uhr sowie frühere Schließungszeiten im Raum. Dem bei den Besuchern besonders beliebte Glühwein wird dann schon am frühen Abend der Hahn zugedreht. Möglicherweise wird der Weihnachtsmarkt in Münster auch an den Wochenenden geschlossen bleiben, um große Besucheranstürme und so die Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden.

So reagieren Leser auf möglichen Weihnachtsmarkt in Münster 2020 trotz des Coronavirus

In den sozialen Medien schlägt die Meldung vom möglichen Weihnachtsmarkt in Münster hohe Wellen. Viele Menschen halten die Veranstaltung angesichts der aktuellen Situation und der steigenden Corona-Zahlen nicht für notwendig, wie etwa dieser Facebook-User: „So wichtig ist dieser Konsum Markt nicht, dass ich dafür meine Gesundheit und die von anderen riskiere“.

Eine andere Nutzerin zieht einen Vergleich zu einem anderen Konzept, das bereits seit Monaten umgesetzt wird: „Wer samstags auf den Wochenmarkt geht, kann auch den Weihnachtsmarkt besuchen. Ansteckungsrisiko: Hoch“. Auch für den Wochenmarkt in Münster war ein neues Konzept entworfen worden.

Glühwein soll es nach 18 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Münster nicht mehr geben. (Symbolbild)

Trotz Corona: Lohnt sich der Weihnachtsmarkt in Münster 2020 für die Verkäufer?

Doch nicht alle Menschen stehen dem Weihnachtsmarkt in Münster kritisch gegenüber. Diese Userin vertraut auf die Funktionalität des Konzepts, das die Verantwortlichen entwickelt haben: „Warum nicht? Muss ja nicht gerade zu Stoßzeiten wie abends oder am Wochenende sein. Aber mit Abstand und den entsprechenden Schutzvorkehrungen würde ich schon mal hingehen“.

Ob der Weihnachtsmarkt in Münster wirklich wie geplant ab Ende November stattfinden kann, wird sich noch zeigen. Viele Standbetreiber sollen ihre Teilnahme an der Veranstaltungen aufgrund der eingeschränkten Rahmenbedingungen bereits zurückgezogen haben. Wie rentabel die abgespeckte Version des Budenzaubers mit eingeschränktem Ausschank von Glühwein für die Verkäufer wird, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Christin Klose/dpa

Auch interessant

Kommentare