Zwei Studentenheime nicht belegbar

Zum Semesterstart: Über 700 Wohnungen fehlen in Münster

+
Gerade für Studenten wird die Wohnungssuche in Münster oft zur Herkulesaufgabe.

Am Himmel ist derzeit zwar kaum eine Wolke zu sehen, dennoch sieht es düster aus. Zumindest für Studenten, die zum Start des neuen Semesters ein Dach über dem Kopf suchen: Knapp 700 Wohnungen werden demnächst in Münster fehlen.

Münster – Im Oktober beginnt das Wintersemester an der Uni Münster. Doch schon jetzt könnte es zu Frust und Ärger bei den Studenten kommen. Der Grund: Es droht Wohnungsmangel in der Domstadt. 700 Wohnungen könnten demnächst fehlen – gerade dann, wenn die Suche nach einem Dach über den Kopf in die Hochphase gerät.

Zwei Studentenwohnheime werden saniert und deswegen nicht belegbar sein, wie der stellvertretende Geschäftsführer des Studierendenwerks Achim Wies gegenüber der WN erklärt. Dieser akute Mangel käme zum ohnehin schon schwierigen Wohnungsmarkt in Münster hinzu. 

Das Wohnheim am Heekweg wird zwar schon seit einem Jahr kernsaniert. Die Arbeiten sind aber bislang noch nicht abgeschlossen. Danach würden zudem 50 Wohnungen weniger zur Verfügung stehen als vor der Sanierung.

Wohnungsmangel in Münster: Die Lage ist "extrem ernst"

Ab dem 31. August wird die Erneuerung des Studentenwohonheims am Gescherweg in Angriff genommen. Mehrere Hundert Zimmer fallen in der Zeit den Bauarbeiten zum Opfer. Um dem akuten Mangel entgegenzuwirken, sollen Gebäude der Oxford-Kaserne in Gievenbeck teilweise von Studenten bewohnt werden. 240 Wohn- und Schlafplätze könnten dort temporär entstehen. Darüber entscheidet eine Gremiumssitzung am 28. August.

Lesen Sie dazu auch: Studieren in Münster – Das müssen Erstis wissen.

Die Lage sei "extrem ernst", betont Wiese gegenüber der WN. Aus diesem Grund zähle die Hilfsbereitschaft der Domstädter untereinander nun umso mehr. Projekte wie das "Rote Sofa" des Asta seien in diesen Zeiten von besonderer Bedeutung: Dabei bieten Privatpersonen ihren Mitmenschen eine Unterkunft in ihrer Wohnung an.

Etwa 60.000 Studenten leben in Münster: An der FH Münster sind rund 14.700 Studenten eingeschrieben, an der Uni Münster sind es mehr als 45.300 (Stand: 2018). Zum Beginn des Wintersemesters wird der Wohnraum deshalb erfahrungsgemäß knapp, weshalb Organisationen gerne Infoveranstaltungen anbieten und erklären, wie Studenten in Münster eine Wohnung finden

Währenddessen geht der Kampf gegen den Wohnungsmangel weiter: Die Stadt Münster hat in Wolbeck eine acht Hektar große Fläche angekauft. Dort sollen 500 Menschen unterkommen.

Auch interessant

Kommentare