A1 bei Lotte/Osnabrück

Staugefahr! Autobahnkreuz komplett gesperrt – von Freitag bis Montag

Mit Stau und stockendem Verkehr muessen Autofahrer am Wochenende auf der A1 rechnen, denn das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrueck ist dann gesperrt (Symbolbild).
+
Mit Stau und stockendem Verkehr müssen Autofahrer am Wochenende auf der A1 rechnen, denn das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück ist dann gesperrt (Symbolbild).

Es sind die letzten Bauarbeiten, dann ist das Projekt endlich abgeschlossen: Am Wochenende muss die A1 am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück ein vorerst letztes Mal komplett gesperrt werden.

  • Vollsperrung von A1 am Wochenende 
  • Freitag bis Montag (5. bis 7. Juli)
  • Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück betroffen

Münsterland – Für rund 40 Millionen Euro soll das gesamte Autobahnkreuz umgebaut werden, denn der Bau von 1968 ist weder der heutigen noch der zukünftigen Verkehrsbelastung gewachsen. Für die weiteren Arbeiten muss die Stelle deshalb am Wochenende komplett gesperrt werden. 

Aus einem anderen Grund muss die Autobahn im November gesperrt werden: Bauarbeiten werden auf der A1 bei Lotte durchgeführt. Dazu ist die Fahrbahn für mehrere Stunden unbefahrbar. 

Bauarbeiten auf A1 vor Sommerferien beendet

Bereits am Freitagabend (5. Juli) um 20 Uhr beginnt die Vollsperrung der A1, sie hält bis Montagmorgen (8. Juli) um 5 Uhr an. Betroffen sind beide Fahrtrichtungen. Es ist nicht das erste Mal, dass das Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück am Wochenende blockiert ist. Doch diesmal sollen der Ersatzneubau der Brücke fertiggestellt werden. 

Dazu gehören der Aufbau von Verkehrsschildern und Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn, die Montage der Schutzplanken sowie die Räumung der Verkehrsführungen und der Baustelle. Am Montag sollen dann alle Bauarbeiten auf der A1 und der A30 am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück beendet sein. 

"Wir freuen uns, dass es gelungen ist, die Bauarbeiten vor Beginn der Sommerferien beenden zu können", kommentieren die Bauherren der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland. Die Polizei rät grundsätzlich, dass Autofahrer jegliche Art der Baustelle mit gedrosseltem Tempo passieren sollten. Erst kürzlich wurde in Gronau ein Bauarbeiter verletzt, weil ein Wagen an ihm vorbei fuhr – obwohl die Straße gesperrt war.

Umleitungen am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück für A1 eingerichtet

Damit dürfte dann auch die Ausfahrt der A30 auf die A1 nach Dortmund, welche seit Wochen gesperrt ist, frühzeitig freigegeben werden. Bis dahin werden über das Wochenende folgende Umleitungen eingerichtet: 

FahrtrichtungUmleitung
A1 nach Bremen über Hasbergen-Gaste (A30)
A1 nach Dortmundüber Lotte (A30)
von A30 aus Amsterdam auf A1 nach Bremenüber Hasbergen-Gaste (A30)
von A30 aus Hannover auf A1 nach Dortmund über Lotte (A30)

Im Zentrum der monatelangen Arbeiten am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück stand der Neubau der A30-Brücke über die A1. Denn "das zweigeteilte Bauwerk entspricht nicht mehr den statischen Anforderungen" und hatte nur eine sogenannte Restnutzungsdauer bis Ende 2018. 

Kurz bevor die Bauarbeiten am Kreuz Osnabrück beginnen konnten, kam es auf der A30 bei Lotte zu einem Notarzteinsatz – es bildete sich ein langer Stau im Berufsverkehr. Außerdem herrscht ab dem 13. Juli (Samstag) auch erhöhte Staugefahr in Münster, wenn die Bauarbeiten am Ring beginnen

Auf der Autobahn kam es vor Kurzem zu einem Feuerwehreinsatz: Auf der A1 am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück brannte ein Lkw. Der Lastwagen hatte 5000 Liter Bier geladen. Mitte September ereignete sich auf der A31 bei Gronau ein schwerer Unfall – der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern. Die genauen Details waren zunächst noch unklar. 

Auch interessant

Kommentare