A30

Schwere Kollision auf Autobahn: Frau stirbt bei Unfall

Tragische Folgen hatte ein Unfall auf der A30 bei Ibbenbüren. (Symbolbild)
+
Tragische Folgen hatte ein Unfall auf der A30 bei Ibbenbüren. (Symbolbild)

Ein Notruf ging nach einem schweren Unfall auf der A30 bei Ibbenbüren ein – für eine Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie starb noch vor Ort.

  • Auf der A30 bei Ibbenbüren hat sich ein tödlicher Unfall ereignet. 
  • Eine Frau kam bei dem Zusammenstoß ums Leben. 
  • Die Autobahn wurde anschließend von der Polizei für mehrere Stunden gesperrt. 

Ibbenbüren – Am Donnerstag (23. April) ist es auf der A30 zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Eine 43-Jährige aus dem Kreis Steinfurt war um 17.15 Uhr mit ihrem Auto auf der linken Spur in Richtung Amsterdam unterwegs. Hinter ihr fuhr zur gleichen Zeit ein 35-Jähriger. 

A30 bei Ibbenbüren: Frau stirbt nach Zusammenstoß

Aus ungeklärter Ursache fuhr der Autofahrer plötzlich auf den Wagen der 43-Jährigen auf. Der Unfall auf der A30 in Höhe der Anschlussstelle Ibbenbüren hatte schlimme Folgen: Der Rettungsdienst konnte nichts mehr für die Frau tun. Ihre Verletzungen waren so schwer, dass sie noch vor Ort verstarb. Ein anderer Vorfall in der Region endete tödlich: Als eine Frau in Bocholt vor den Augen ihres Ehemannes angefahren wurde, zog sie sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Ärzte konnten sie nicht mehr retten.

Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall auf der A30 bei Ibbenbüren schwer verletzt. Die Sanitäter brachten ihn mit einem Rettunghubschrauber ins Krankenhaus. Nach der Kollision musste die Fahrbahn in Richtung Amsterdam für längere Zeit gesperrt werden. Erst um 22.15 Uhr gab die Polizei die Autobahn wieder frei. 

Tödlicher Unfall auf A30 bei Ibbenbüren – Sperrung dauerte viele Stunden

Der Verletzte stammt, ebenso wie die Verstorbene, aus dem Kreis Steinfurt. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem tödlichen Unfall auf der A30 bei Ibbenbüren kommen konnte. Ein weiterer dramatischer Unfall ereignete sich kürzlich: Ein Motorradfahrer kam bei einer Kollision auf der A31 bei Borken ums Leben

Ein weiterer Unfall hat sich kürzlich auf der A30 bei Ibbenbüren ereignet: Ein aggressiver Audi-Fahrer bedrängte mehrere Verkehrsteilnehmer. Nach einer Kollision ergriff er die Flucht. Bei einem schweren Crash in Ibbenbüren wurden vor wenigen Monaten drei Menschen verletzt: Auf einer Kreuzung nahe der A30 waren zwei Autos zusammengestoßen. 

Erneut kam es in der Stadt im Kreis Steinfurt zu einem Unfall: Ein Kind wurde in Ibbenbüren von einem Auto erfasst. Der Siebenjährige schwebte danach in Lebensgefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare