Unfall in Ahaus

Auto rast in Gegenverkehr: Radfahrer prallt gegen Windschutzscheibe

+
So sah der Wagen aus, nachdem der 21-Jährige den Fahrradfahrer erfasst hatte. 

Die Windschutzscheibe zersprang, als der Fahrradfahrer dagegen knallte: Nach einem Unfall in Ahaus musste ein Mann mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. 

  • Unfall auf L572 bei Ahaus
  • Radfahrer schwer verletzt
  • Sachschaden von 2800 Euro

Ahaus – Gegen 20.45 Uhr am Mittwochabend (3. Juli) ereignete sich auf der Landstraße zwischen Wüllen und Stadtlohn ein Unfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Er wurde von einem Auto erfasst.

Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Wagen auf der L572 nach Ahaus: Auf Höhe der Barler Straße verlor der Mann aus Stadtlohn, der mit überhöhter Geschwindigkeit über die Landstraße raste, plötzlich die Kontrolle und kam auf die Gegenfahrbahn. Die Ermittlungen zu der Ursache dauern derzeit noch an.

Radfahrer bei Unfall in Ahaus erfasst und schwer verletzt

Zeitgleich nutzte ein 35-Jähriger mit seinem Fahrrad eine Straßenüberquerung, um die Seite zu wechseln. Dabei wurde er vom Auto erfasst. "Der Mann aus Ahaus prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde auf den Bürgersteig zurückgeschleudert", berichtet die Polizei.

Mit einem Rettungswagen wurde der schwer verletzte Mann in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizisten nahmen dem 21-Jährigen seinen Führerschein ab und stellen seinen Wagen sowie das Fahrrad in Ahaus sicher. Den entstandene Sachschaden schätzen sie auf 2800 Euro. 

Erst vor Kurzem wurde ein Mädchen (3) in Ahaus von einem Auto erfasst: Weil ihr Laufrad auf die Straße gerollt war, lief das Kind hinterher und wurde dabei angefahren. Zu einem weiteren Unfall kam es auf der  Wüllner Straße, als eine Frau in Ahaus angefahren wurde: Radfahrerin schwebte nach schwerem Unfall in Lebensgefahr. Eine ähnliche Situation erlebte auch ein 51-Jähriger, der zu einer Spielhalle laufen wollte und eine Abkürzung nutzte. Kurze Zeit später kämpfte der Mann in Ahaus um sein Leben – und sein Wimmern alarmierte die Anwohner

Ebenfalls von einem Auto erfasst wurde in Ahaus ein 12-Jähriger auf seinem Fahrrad: Der Fahrer entfernte sich jedoch vom Unfallort. Zeugen alarmierten kürzlich die Polizei, nachdem sie in der Innenstadt von Ahaus Schüsse vernommen hatte – die Beamten schnappten kurz darauf einen 20-Jährigen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare