Feuerwehreinsatz in Ahaus

Kühlwagen in Flammen! Polizei sperrt Straße

+
In Ahaus brannte am Dienstag ein Fahrzeug. (Symbolbild)

Wegen eines brennenden Kühlwagens in Ahaus (NRW) sind derzeit Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Die betroffene Straße wurde abgesperrt. Wir berichten aktuell.

+++ Artikel zum Brand in Ahaus aktualisieren +++

  • In Ahaus in NRW ging ein Kühlwagen in Flammen auf
  • Die Feuerwehr ist derzeit im Einsatz
  • Die Straße wurde durch die Polizei abgesperrt

Update: 10. Dezember, 12.52 Uhr. Bei dem Brand des Kühlwagens auf der Kettelerstraße in Ahaus wurde der Fahrer glücklicherweise nicht verletzt. Wie Polizeipressesprecher Thorsten Ohm schildert, wurde der Mann durch eine Kontrolllampe im Fahrzeug rechtzeitig darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimme. So konnte der Mann den Wagen verlassen, bevor dieser in Flammen aufging. 

Für den Einsatz der Feuerwehr wurde die Kettelerstraße in Ahaus gesperrt. Die Polizei teilte jedoch soeben mit, dass die Sperrung mittlerweile wieder aufgehoben wurde. Die Straße war für rund eineinhalb Stunden nicht befahrbar gewesen. 

Vor Kurzem erst brannte in Ahaus ein Auto. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Beamten der Kriminalpolizei nahm indes die Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung auf.

Ahaus: Brand auf Kettelerstraße

Erstmeldung: 10. Dezember, 12.30 Uhr. Ahaus – Derzeit sind Polizei und Feuerwehr in Ahaus-Ottenstein im Einsatz: Auf der Kettelerstraße ist um 11.15 Uhr ein Kühlwagen in Brand geraten. Der Fahrer konnte sich laut Angaben der Polizei aus dem Wagen retten.

Erst vor Kurzem war es zu einem Großeinsatz gekommen, als in Ahaus eine Scheune brannte. Rund 45 Einsatzkräfte kämpften mehrere Stunden lang gegen die Flammen auf dem Bauernhof an.

Brand in Ahaus: Straße gesperrt

Die Feuerwehr konnte den brennenden Kühlwagen in Ahaus löschen. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Es ist auch noch nicht bekannt, ob der Fahrer Verletzungen erlitt. Die Polizei sperrte die Kettelerstraße für den Einsatz ab. Die Sperrung besteht aktuell noch immer. Autofahrern wird empfohlen, den betroffenen Bereich zu umfahren. 

Vor wenigen Monaten kam es bei einem Feuerwehreinsatz zu dramatischen Szenen: Bei einem Wohnungsbrand in Ahaus wurden zwei Kinder verletzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Kürzlich kam es zudem an der Bahnhofstraße zu einem Polizeieinsatz: Vor einer Disco in Ahaus kam es zu einer Massenschlägerei. Dabei wurden vier Personen verletzt, zwei von ihnen schwer.

Zudem kam es kürzlich in der Nähe zu einem weiteren Rettungseinsatz: In Ahaus richtete die Polizei nach einem schweren Unfall eine Vollsperrung ein. Mehrere Fahrzeuge waren miteinander kollidiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare