Sperrung bei Ahaus

Schwerer Unfall: Säugling bei Kollision verletzt

+
Auf einer Bundesstraße bei Ahaus kam es zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)

Ein schwerer Unfall ereignete sich auf einer Bundesstraße bei Ahaus. Zwei Autos kollidierten miteinander. Dabei wurde ein wenige Monate altes Kind verletzt.

  • Auf einer Bundesstraße bei Ahaus hat sich ein Unfall ereignet
  • Die Polizei hat die Straße für den Verkehr gesperrt
  • Mehrere Verletzte

Update: 8. Januar, 17.08 Uhr. Einige Stunden nach dem Unfall auf der B474 in Legden bei Ahaus ist nun klar, was sich ereignet hat. Eine 61-Jährige fuhr um 12.30 Uhr auf dem Ochsenweg und wollte nach links auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersah sie ein weiteres Auto. 

Es kam zur Kollision der beiden Pkw. Der Fahrer des zweiten Wagens, ein 27-Jähriger aus Ahaus, erlitt leichte Verletzungen. Ebenfalls verletzt wurden seine 21-Jährige Beifahrerin sowie ihr acht Monate altes Kind. Die Beteiligten wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5500 Euro. 

Die B474 war nach dem Unfall in Legden für einige Zeit komplett gesperrt. Dramatische Folgen hatte eine Kollision am selben Tag nicht weit von Ahaus. Eine Frau geriet auf der B54 bei Gronau in den Gegenverkehr. Sie verletzte sich so schwer, dass sie im Krankenhaus verstarb.

Sperrung nach Unfall bei Ahaus aufgehoben

Update: 8. Januar, 14.21 Uhr. Nach dem schweren Unfall auf der B474 bei Ahaus konnte die Fahrbahn nun wieder freigegeben werden. Wie genau es zu dem Unglück kam und welche Folgen es nach sich zieht, ist nach wie vor nicht bekannt. "Vermutlich gibt es eine Verletzte", sagte eine Sprecherin der Polizei auf msl24.de-Nachfrage.

Bundesstraße bei Ahaus gesperrt – Polizeieinsatz nach schwerem Unfall

Erstmeldung: 8. Januar, 13.28 Uhr. Legden/Ahaus – Wie die Polizei am Mittwoch (8. Januar) mitteilte, hat sich am frühen Nachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Dieser hat sich auf der B474 nahe der A31 ereignet. Was genau passierte und wie viele Fahrzeuge beteiligt sind, ist noch nicht klar. Ebenfalls noch unbekannt ist, wie viele Menschen verletzt wurden. 

Legden bei Ahaus: Dauer der Sperrung noch unklar

Derzeit ist die Bundesstraße zwischen der A31 und dem Ochsenweg in beide Richtungen komplett gesperrt. Das kann gerade im Bereich der Autobahn bei Ahaus für Stau sorgen. Die Polizei und der Rettungsdienst sind momentan vor Ort. Wie lange der Einsatz – und damit die Sperrung – noch andauert, ist unklar. 

Erst vor wenigen Monaten kam es auf der Bundesstraße zu einem tragischen Unfall: Auf der B474 bei Coesfeld wurde eine Radfahrerin von einem Auto erfasst. Die Frau starb an den schweren Verletzungen. Mit schweren Verletzungen endete ein anderer Fall: Eine junge Autofahrerin raste mit ihrem Wagen ungebremst gegen einen Traktor. Die 24-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß im Kreis Borken in dem Fahrzeug eingeklemmt

Erneut kam es auf der Autobahn zu einem Unfall: Auf der A31 bei Heek überschlug sich ein Auto. Der Wagen ging plötzlich in Flammen auf. Zudem kam es kürzlich in der Nähe zu einem Rettungseinsatz: In Ahaus richtete die Polizei nach einem schweren Unfall eine Vollsperrung ein. Mehrere Fahrzeuge waren miteinander kollidiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare