Unfall in Ahaus

Schwerer Unfall: Rennradfahrer stürzt und prallt gegen Mast – sein Helm zerbricht

+
Bei einem Unfall in Ahaus ging der Helm eines Rennradfahrers zu Bruch, rettete ihn womöglich aber vor dem Schlimmsten (Symbolbild).

Zwei Unfälle in Ahaus: Ein Radfahrer stürzt, prallt gegen einen Mast, sein Helm zerbricht. Am gleichen Tag verliert eine Frau die Kontrolle über ihr Mofa und rast gegen einen Pfosten.

  • Zwei Unfälle in Ahaus am Freitag
  • Rennradfahrer rast gegen Verkehrszeichen
  • Mofa-Fahrerin prallt gegen Absperrpfosten

Ahaus – Gegen 15.20 Uhr am Freitagnachmittag (17. Mai) kam es auf der Kreisstraße 22, dem Ottensteiner Damm, bei Alstätte zu einem schweren Unfall. Es geschah, als ein Rennradfahrer (50) aus Gronau den gemeinsamen Rad- und Fußweg von Ottenstein kommend in Richtung Alstätte entlang fuhr. 

Schutzhelm zerbricht bei Unfall in Ahaus

Plötzlich wollte ein Autofahrer (52) aus Scheeßel in Niedersachsen von dem Wirtschaftsweg "Hörsteloe" in Ahaus auf die K22 einbiegen und überquerte dazu den Rad- und Gehweg, auf dem der Rennradfahrer soeben fuhr. Der Autofahrer übersah den 50-Jährigen auf seinem Bike und fuhr ihn an. 

"Bei dem Sturz prallte der Gronauer mit dem Kopf gegen den Mast eines Verkehrszeichens", berichtet die Polizei aus Ahaus. Sein Schutzhelm ging dabei zu Bruch, rettete ihn womöglich aber vor dem Schlimmsten. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den Mann sofort in ein Krankenhaus nach Gronau. 

Alstätte: An der Kreuzung K22/Hörsteloe kam es am Freitag zu einem schweren Unfall. 

18-Jährige prallt in Ahaus gegen Pfosten

Ebenfalls am Freitag kam es auch in Ahaus-Ottenstein zu einem schweren Unfall, bei dem eine junge Frau (18) mit ihrem Mofa gegen einen Sperrpfosten prallte. Die Jugendliche war den Verbindungsweg von der Georgstraße aus zur Vredener Straße entlanggefahren, als sie nach eigenen Angaben auf der nassen Pflasterung ausrutschte. 

Sie verlor die Kontrolle über das Mofa und prallte gegen einen hölzernen Absperrpfosten. Sanitäter brachten die schwer verletzte 18-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Ahaus. "Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro", bilanziert die Polizei. 

Ottenstein: Auch auf dem Verbindungsweg zwischen der Georgstraße und der Vredener Straße verletzte sich am Freitag eine Frau in Ahaus. 

Erst vor Kurzem kam es zu einem ähnlichen Unfall, als ein 15-jähriger Autofahrer vor der Polizei in Ahaus fliehen wollte und dabei gegen einen Baum prallte. Auch wurde eine Mutter in Ahaus neulich verletzt, weil ihr eigener Sohn (4) sie mit dem Auto anfuhr

Außerdem musste ein Mädchen (14) ärztlich versorgt werden, nach dem sie in Ahaus von einem Auto erfasst worden war – obwohl sie auf dem Fahrradweg fuhr. Und bei einem Brand in der Innenstadt von Ahaus wurden kürzlich vier Menschen verletzt – eine Wohnung hatte Feuer gefangen. 

Bei einem Arbeitsunfall in Ahaus wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt: Ein Stromschlag traf ihn. Die Polizei ermittelt außerdem nach einem Fall von Fahrerflucht: Ein Rollerfahrer rammte in Ahaus einen 23-Jährigen auf einem Fahrrad – dann ließ er ihn verletzt liegen. 

Auf einer Kreisstraße kam es kürzlich zu einem schweren Unfall: Auf der K22 bei Ahaus kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Polizei richtete eine Vollsperrung ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare