Unfall in Ahaus

Nach Überholmanöver: Frau rast gegen Baum und verletzt sich schwer

+
Nach einem Unfall in Ahaus musste der Düwing Dyk gesperrt werden (Symbolbild).

Schwere Verletzungen, hoher Sachschaden: Nach einem missglückten Überholmanöver prallte eine Frau in Ahaus gegen einen Baum und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ahaus – Gegen 17.15 Uhr am Montag (13. Mai) kam es auf der Straße "Düwing Dyk" (Kreisstraße 20) zu einem schweren Unfall: Eine Frau (53) fuhr mit ihrem Auto nach Ahaus, doch nachdem sie ein anderes Fahrzeug überholt hatte, verlor sie beim Wiedereinfädeln plötzlich die Kontrolle über ihren Wagen. 

"Das Auto der Frau geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum", berichtet die Polizei in Ahaus. Sie wurde schwer verletzt und musste von den Einsatzkräften mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Unfälle in Ahaus – keine Seltenheit

Die K20 blieb für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei bei rund 8300 Euro. 

Auf der Kreisstraße 20, dem Düwing Dyk, kam es am Montag zu einem schweren Unfall. 

Erst am Freitag (10. Mai) kam es in Ahaus zu einem Unfall: Ein 15-jähriger Autofahrer floh nach einer heimlichen Spritztour vor Polizei – und prallt gegen einen Baum. Erst wenige Tag zuvor schwebte eine Fahrradfahrerin aus Ahaus nach einem Unfall in Lebensgefahr und kämpft seitdem um ihr Leben

Böse Folgen hatte der Fahrversuch eines 4-Jährigen in Ahaus: Er fuhr seine eigene Mutter an. Auch auf dem Düwing Dyk in Ahaus kam erneut zu einem Unfall: Ein Auto prallt gegen mehrere Bäume – ein Insasse schwebt seit dem Unfall in Lebensgefahr.

Unfall auf dem Weg zur Spielhalle: Ein Mann blieb in Ahaus an einem Zaun hängen und kämpfte um sein Leben. Bei einem Arbeitsunfall in Ahaus wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt: Ein Stromschlag traf ihn. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare