Vermisstenfall in Ahaus und Münster

Wenn Sie diesen 17-Jährigen sehen: Sofort die Polizei rufen!

+
In Ahaus sucht die Polizei derzeit nach einem verschwundenen 17-Jährigen. (Symbolbild)

Eigentlich war er schon gefunden worden, doch dann verschwand er wieder: Die Polizei suchte gleich zweimal nach einem jungen Mann, der alleine nicht zurecht kommt – er ist taubstumm und orientierungslos.

  • Vermisster 17-Jähriger erneut gefunden
  • Erst in Ahaus, dann in Münster verschwunden
  • Auffälliges Merkmal an den Füßen

Update: 19. Juli. Der vermisste 17-Jährige, der seit 8.30 Uhr am Donnerstagmorgen (18. Juli) erneut vermisst wurde, ist mittlerweile wieder in Betreuung: "Gegen 16.20 Uhr wurde er im Bereich des Schlossplatzes in Münster durch einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes angetroffen", berichtet die Polizei. 

Der junge Mann sei zudem wohlauf. Um die weitere Betreuung kümmert sich nun das Jugendamt Münster, denn der 17-Jährige ist taubstumm und geistig auf dem Stand eines Kindes. 

Anmerkung der Redaktion: Aus Gründen der Persönlichkeitsrechte stellen wir das Bild des jungen Mannes aus der vorherigen Berichterstattung nur noch verpixelt dar.

Wenn Sie diesen 17-Jährigen aus Ahaus sehen: Sofort Polizei rufen!

Update: 18. Juli. Obwohl die Polizei den vermissten Jugendlichen (17) aus Ahaus am Donnerstagnachmittag in Münster aufgegriffen hat (siehe vorherige Berichterstattung), beginnt die Suche nach dem jungen Mann nun von vorne. Denn seit Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr wird er 17-Jährige erneut vermisst. 

"Da der Jugendliche auf dem Stand eines Kindes ist, braucht er dringend wieder eine Betreuung", erklären die Beamten. Er sei taubstumm und orientierungslos. Zuletzt wurde er in der Jugend-Inobhutnahme der Diakonie (Am Blaukreuzwäldchen 31) in Münster gesehen. Erneut veröffentlicht die Polizei (0251/27 50) eine Beschreibung des Jugendlichen inklusives eines Bildes. 

Der 17-Jährige aus Ahaus wird seit Donnerstagmorgen erneut vermisst.

Merkmale

Details

Geschlecht

männlich

Größe

1,50 bis 1,60

Haare

dunkel, leichter Pony, freistehende Ohren

Oberlippenbart

Augen 

braun, schielend

Kleidung

blaue Jeans

weiße Trainingsjacke

auffällig goldene Schuhe

17-Jähriger in Ahaus vermisst: Polizei veröffentlicht Foto

Update: 17. Juli, 10.33 Uhr. Wie die Polizei soeben mitteilte, wurde die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 17-Jährigen aus Ahaus eingestellt. Der Jugendliche wurde von Polizisten in Münster angetroffen. Er ist wohlauf.

Update: 8.09 Uhr. Seit Dienstagmittag ist der 17-Jährige aus Ahaus verschwunden. Die Kreispolizeibehörde Borken veröffentlichte deswegen nun ein Foto des Vermissten. Zuletzt soll er dabei gesehen worden sein, wie er um 16.40 Uhr in einen Zug in Coesfeld stieg. Wer den verschwundenen Jugendlichen entdeckt, soll sofort den Notruf (110) alarmieren, bittet die Polizei in ihrer Öffentlichkeitsfahndung.

Der 17-Jährige aus Ahaus wird seit Dienstagmittag gesucht.

17-Jähriger aus Ahaus vermisst 

Erstmeldung: 17. Juli, 7.30 Uhr. Ahaus – Im Ortsteil Wüllen ist seit Dienstag (16. Juli) die Polizei im Einsatz: Gegen 13 Uhr verschwand ein 17-Jähriger, nach dem die Beamten seitdem fahnden – und um Hilfe aus der Bevölkerung bitten.

Der männliche Jugendliche verschwand aus einer Asylunterkunft. Der 17-Jährige ist geistig behindert und taubstumm. Er könnte mit einem roten Herrenfahrrad unterwegs sein. Er ist in der Gegend ortskundig. Die Polizei bittet Zeugen, die den jungen Mann gesehen haben. Hinweise nehmen die Beamten der Polizei Ahaus oder der Polizeileitstelle Borken (02861/90 00) entgegen. Der 17-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,50 Meter groß
  • dunkle Haare, Ohren frei, Pony
  • weißes T-Shirt
  • schwarze Jogginghose
  • schielt auffällig
Der 17-Jährige verschwand in Ahaus-Wüllen.

In der Region kam es kürzlich zu weiteren Vermisstenfällen. So verschwand erst vor wenigen Tagen in Rheine ein 74-Jähriger. Die Polizei veröffentlichte ein Foto des Gesuchten. Eine weitere Suche endete mit einer tragischen Erkenntnis: Eine 78-Jährige aus Borken wurde nach tagelanger Suche tot aufgefunden.

Vor Kurzem konnte die Polizei aber auch einen Fahndungserfolg verbuchen: Eine verschwundene Frau aus Borken tauchte nach tagelanger Suche wieder auf. Die 50-Jährige war rund eine Woche verschwundenen gewesen. 

Zeugen alarmierten kürzlich die Polizei, nachdem sie in der Innenstadt von Ahaus Schüsse vernommen hatte – die Beamten schnappten kurz darauf einen 20-Jährigen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare