Kurioser Einbruch in Ahlen

Mutter vermutet Scherz ihrer Kinder – dann entdeckt sie einen Fremden in ihrer Vorratskammer

Schock am Morgen: Eine Frau aus Ahlen bekam eine Tür in ihrer Wohnung nicht auf – dort verbarg sich ein Fremder (Symbolbild).
+
Schock am Morgen: Eine Frau aus Ahlen bekam eine Tür in ihrer Wohnung nicht auf – dahinter verbarg sich ein Fremder (Symbolbild).

Sie glaubte an einen Scherz: Als eine Frau aus Ahlen ihre Speisekammer betreten wollte, fand sie dort einen fremden Mann – dessen Erklärung ist kurios.

  • Einbruch in Ahlen 
  • Frau (54) entdeckt Mann in ihrer Wohnung
  • Der hatte dort übernachtet

Ahlen – Gegen 7.50 Uhr am Sonntagmorgen (26. Mai) wollte eine Anwohnerin der Guissener Straße ihre Vorratskammer betreten. "Zunächst glaubte sie an einen Scherz ihrer Kinder, als sich die Tür zu dem Raum nur schwer öffnen ließ", berichtet die Polizei.

Als die 54-Jährige sich endlich Zutritt zu dem kleinen Raum verschafft hatte, entdeckte sie dort einen fremden Mann und rief sofort die Polizei. Die alarmierten Beamten aus Ahlen nahmen den Mann (32) aus Polen mit zur Polizeiwache und befragten ihn zu der Situation. 

Mann aus Ahlen wollte in Vorratskammer nächtigen

Dabei stellte sich heraus, dass der 32-Jährige am Abend zuvor auf einer Veranstaltung an der Zeche war: "Nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit vier Landsleuten verließ er diese und irrte herum. Als er an das Wohnhaus kam und eine offene Tür entdeckte, betrat er dieses und entschied sich dort zu nächtigen", berichtet die Polizei in Ahlen

Nach dem Verhör ließen die Beamten den Mann aus Polen von einem Arbeitskollegen abholen, der ihn zu seiner vorübergehenden Aufenthaltsadresse in Ahlen mitnahm. Die Polizei leitete außerdem ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein.

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Ahlen: Wo liegt Kranien?

Die Beamten hatten erst vor einiger Zeit mit einem kuriosen Fall zu tun: Als sie einen Autofahrer anhielten, händigt der seinen Führerschein aus "Kranien" aus – doch der Mann hatte die Geografie-Kenntnisse der Polizei in Ahlen wohl unterschätzt

Zu einem weniger harmlosen Einsatz mussten die Uniformierten erst vor wenigen Tagen ausrücken, als ein aggressiver Ladendieb in Ahlen auf frischer Tat ertappt wurde – und dann sein Fahrrad auf einen Zeugen warf. Für erheblichen Schaden sorgte in Ahlen ein Autofahrer: Er prallte gegen einen Sattelzug, der dabei stark beschädigt wurde. 

Die Polizei bittet die Bevölkerung außerdem dringend um Hilfe bei der Suche nach einem vermissten 90-jährigen Senior aus Ahlen – und hat dazu eine Beschreibung samt Bild von ihm veröffentlicht. 

Bei einer Party an Christi Himmelfahrt ist zudem ein Streit unter den Feiernden ausgebrochen: Provokationen, Wortgefechten und Schubsereien kam es zu einer Massenschlägerei mit drei Verletzten bei einem Schützenfest Ahlen.

Ein Fremder verwickelt Frau in Ahlen ein Gespräch – dann belästigt er sie. Bei einem weiteren Exhibitionisten in Ahlen ist bislang unklar, ob es sich um einen Serientäter handelt. Bei einer Messerstecherei auf einem Parkplatz wurde kürzlich der Angreifer verletzt – er schleppte sich blutend in den Netto in Ahlen und bat um Hilfe. Ebenfalls auf einem Parkplatz in Ahlen wurden mehrere Besucher eines Einkaufszentrums abgezockt: Ein Betrüger verlangte unter einem Vorwand 15 Euro von ihnen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare