Vergiftung in Ahlen

Vergiftet! Familienvater findet Tochter (14) wie betäubt im Wohnzimmer vor

+
Sie wirkte "sehr schläfrig und betäubt": Ein Vater in Ahlen rief Polizei und Feuerwehr, nachdem er seine Tochter im Wohnzimmer fand.

Weil seine Tochter wie betäubt wirkte, rief der Familienvater aus Ahlen die Polizei. Anschließend musste das Mädchen mit einer Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

  • Familienvater in Ahlen ruft Polizei und Feuerwehr
  • Erhöhte CO-Konzentration in Räumen festgestellt
  • Tochter erleidet Kohlenmonoxidvergiftung

Ahlen – Als der Vater (47) gegen 11.30 Uhr am Sonntag (13. Oktober) das Wohnzimmer der Familie betrat, fand er dort seine 14-jährige Tochter vor. Sie wirkte "sehr schläfrig und betäubt", heißt es in einem Bericht der Polizei. Daraufhin verständigte er Polizei und Feuerwehr.

Feuerwehr stellt erhöhte Werte in Ahlen fest

"Als die Rettungswagebesatzung das Haus betrat, schlug der CO-Warner an", berichten die Beamten. Weil die Einsatzkräfte eine erhöhte CO-Konzentration in den Räumen der Wohnung an der Kohlenstraße in Ahlen feststellten, mussten alle Person das Haus verlassen. 

Ein Bezirksschornsteinfeger, der ebenfalls hinzugezogen wurde, konnte diese Erhöhung in Ahlen dann erklären: "Vermutlich durch die warme Witterung entstand ein zu hoher Druck im Abluftrohr. Dies führte beim Anheizen dazu, dass die Abgase nicht ordentlich entweichen konnten und sich auch im Wohnzimmer ausbreiteten", so die Polizei. 

Mädchen in Ahlen erleidet Kohlenmonoxidvergiftung

Das 14-jährige Mädchen aus Ahlen hatte dadurch eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. "Vorsorglich wurde auch der Vater in einem Krankenhaus untersucht", berichtet die Beamten. Auch er war leicht verletzt worden. Die Familie konnte die Klinik aber noch am gleichen Tag verlassen.

Wegen einer ähnlichen Gefahrensituation wie in Ahlen musste die Feuerwehr am selben Tag auch in einer anderen Stadt ausrücken: Weil es in einem Keller brannte, stieg dicker Qualm an einem Wohnhaus auf. Die Einsatzkräfte in Gronau evakuierten das Gebäude, doch ein Anwohner weigerte sich – und griff die Männer an. Schlimm endete auch eine törichte Idee, als Anwohner auf ihrem Balkon grillten. Neun Menschen aus Münster mussten daraufhin ins Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare