Unfall mit zwei Verletzten in Ahlen

Kontrolle verloren: Auto gerät in Gegenverkehr – und reißt Anhänger los

+
Bei einem Unfall auf der B58 bei Ahlen wurden zwei Menschen verletzt. (Symbolbild)

Weil eine Frau in der Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor, löste sich im Gegenverkehr ein Anhänger. Dabei wurde eine weitere Autofahrerin verletzt.

  • Unfall auf B58 in Ahlen
  • Frau fährt in Gegenverkehr
  • Bundesstraße gesperrt

Ahlen – Noch vor dem Pendlerverkehr kam es gegen 5.40 Uhr am frühen Donnerstagmorgen (12. September) zu einem Unfall auf der B58: Kurz vor dem Ortseingang kam eine 27-Jährige aus Salzkotten mit ihrem Wagen in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab – und landete im Gegenverkehr.

Auf der gegenüberliegenden Spur war zeitgleich ein 57-Jähriger aus Oelde unterwegs. Der Wagen der 27-Jährigen streifte den Anhänger des Mannes, woraufhin sich dieser löste – und gegen das Auto einer 49-Jährigen aus Ahlen prallte, die hinter ihm unterwegs war. 

Ahlen: B58 nach Unfall gesperrt

Die beiden Autofahrerinnen erlitten bei dem Unfall in Ahlen leichte Verletzungen, die 49-Jährige wurde von Rettungskräften in ein umliegendes Krankenhaus gebraucht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 12.250 Euro. Während der Unfallaufnahme war die B58 für eineinhalb Stunden gesperrt.

Erst vor Kurzem ereignete sich ein ähnlicher Unfall im Münsterland: Bei einer Kollision in Rheine kam ein Pferdeanhänger in den Gegenverkehr. Er riss ab und kippte nach dem Unfall um. Derweil ermittelt die Polizei im Kreis Warendorf nach einem Überfall: In Ahlen stürzte ein Spaziergänger zu Boden und wurde ausgeraubt. Das Opfer konnte den Täter nach der Attacke beschreiben. Außerdem ermittelt derzeit in Ahlen die Bundespolizei: Am Bahnhof in Ahlen kam es zu einem tonnenschweren Diebstahl. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare