Attacke in Ahlen

"Flüchtige Bekannte" locken Mann von Kiosk weg – dann prügeln sie auf ihn ein

+
Bei dem Angriff in Ahlen wurde ein 24-Jähriger aus Ahlen verletzt. (Symbolbild)

Nächtliche Attacke in Ahlen: Am Wochenende wurde ein 24-Jähriger von zwei Bekannten angesprochen – und dann brutal verprügelt.

Ahlen – Gegen 21.30 Uhr am Freitagabend (3. Mai) kam es nahe der Nordstraße zu einem Angriff auf einen 24-Jährigen: Der Mann hielt sich an einem dort gelegenen Kiosk auf. Dann erblickte er zwei Männer, die er nur flüchtig kannte.

Das Duo winkte den Ahlener zunächst zu sich und lockte ihn so vom Kiosk weg. Dann attackierten sie ihn urplötzlich: Die Täter schlugen und traten auf ihr Opfer ein. Nach der Attacke verschwanden sie wieder. Erst kürzlich eskalierte in Ahlen eine Situation unter Bekannten.

Attacke in Ahlen: Polizei sucht Täter

Das Opfer wurde bei dem Angriff verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei in Ahlen sucht nun nach den Tätern: Der eine Mann soll groß und schlank, der andere "auffällig klein" sein. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch (02382/96 50) oder per Mail (poststelle.warendorf@polizei.nrw.de) entgegen.

Die Attacke ereignete sich nahe eines Kiosks an der Nordstraße in Ahlen.

Erst kürzlich wurde ein Mann in Ahlen vor seiner eigenen Haustür verprügelt. Die Täter waren mit Sturmhauben maskiert. Auch mussten die Beamten kürzlich einen renitenten Einbrecher festnehmen, der lautstark in Ahlen randaliert hatte. Zudem kam es kürzlich zu einem brutalen Zwischenfall im Berliner Park: Ein Unbekannter schoss mit einer Luftpistole scheinbar wahllos auf einen Fußgänger. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

In der selben Stadt kam es zu einem dreisten Diebstahl: Ein Mann beklaute eine Rollstuhlfahrerin und machte ihr danach ein dreistes Angebot. Zu einer Attacke kam es auch in einer anderen Stadt: Ein 19-Jähriger wurde am Bahnhof in Steinfurt von einer Gruppe angegriffen. Die Polizei ermittelt. 

Ein Kleinkind wurde kürzlich bei einem Unfall verletzt: Ein Rentner war zuvor mit seinem Auto in Ahlen den Gegenverkehr gefahren. In der selben Stadt kam es neulich zu einer brutalen Attacke: Ein Mann wurde in Ahlen von einer Gruppe verprügelt. Bei einem nächtlichen Streit wurde ein Mann verletzt: Als die Situation zwischen zwei Gruppen in Ahlen eskalierte, wurde dem 44-Jährigen ins Gesicht geschlagen. 

Gleich zwei Mal innerhalb von 30 Minuten musste die Polizei wegen eines jungen Mannes ausrücken: Der 21-Jährige verletzte mitten in der Nacht in Ahlen mehrere Menschen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare