Polizeifahndung

Lebensgefahr für Mutter und Kinder: Auto rast auf Gehweg zu

Ein Raser gefaehrdete eine junge Familie durch seinen Fahrstil. (Symbolbild)
+
Ein Raser gefährdete eine junge Familie durch seinen Fahrstil. (Symbolbild)

Weil er Fußgänger gefährdet hatte, ging ein Krimineller der Polizei ins Netz. Eine junge Mutter hatte die Polizei verständigt – die deckte daraufhin mehrere Straftaten auf.

  • Eine Mutter und ihre Kinder wurden in Ahlen gefährdet
  • Ein Auto raste auf die Familie zu 
  • Die Polizei startete eine Fahndung nach dem Wagen

Ahlen – Eine Mutter (27) und ihre zwei Kinder sind durch das Fahrverhalten eines 24-Jährigen in Lebensgefahr geraten. Die Frau war am Sonntag (26. Januar) um 19.30 Uhr mit ihrem Nachwuchs auf der Straße "Im Kühl" unterwegs. Sie kam aus Richtung der Fußgängerzone, als der Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit auf sie zu raste. 

Ahlen: Polizei verfolgt flüchtendes Auto

Die Frau aus Ahlen konnte sich und ihre Kinder noch durch einen Sprung zur Seite retten. Da der Mann nicht angehalten hatte, verständigte sie die Polizei. Wenige Hundert Meter entfernt hielt der 24-Jährige sein Auto kurz vor einem Restaurant an, weshalb die Mutter und ein weiterer Zeuge den Mann genau beschreiben konnten. 

Kurz nachdem die Fahndung nach dem Auto gestartet war, entdeckten Polizisten den Wagen in der Südstraße. Sie verfolgten das Auto bis zur Uhlandstraße – dort stieg der 24-Jährige aus und ergriff die Flucht. Zu einer Verfolgungsjagd im Ort war es erst kürzlich gekommen: Die Polizei musste in Ahlen die Verfolgung von drei Einbrechern aufnehmen. Dabei gab es Verletzte. 

Verdächtiger in Ahlen festgenommen – Haftbefehl lag vor

"Während seiner Flucht stolperte der Ahlener, fiel hin und wurde von der Einsatzkraft festgehalten", berichtet die Polizei. Bevor er jedoch zur Rede gestellt werden konnte, riss sich der Mann los und rannte erneut davon. Als der Beamte ihm folgen wollte, stellte sich ihm der 23 Jahre alte Beifahrer des Flüchtenden in den Weg. Schließlich gelang es ihm jedoch, den Gesuchten zu fassen

Wie sich bei der Überprüfung des 24-Jährigen herausstellte, lag gegen ihn ein Haftbefehl vor. Zudem hatte er Drogen bei sich, die von der Polizei in Ahlen sichergestellt werden konnten. Bei der Befragung wurde jedoch auch klar, dass der Festgenommene nicht der Fahrer war, der zuvor die Mutter und ihre Kinder gefährdet hatte.

Männer aus Ahlen für weitere Straftaten verantwortlich?

Dieser Mann, ein 47-Jähriger, konnte später an einem Kiosk an der Straße "Nordenmauer" gestellt werden. Zwar leugnete der unter Drogen und Alkoholeinfluss stehende Verdächtige, den Wagen in Ahlen gefahren zu sein. Der Verdacht war dennoch stark genug, um ihm eine Blutprobe zu entnehmen. 

Doch das war noch nicht alles: Bei der Fahndung nach dem Wagen in Ahlen stellte sich heraus, dass er im Zusammenhang mit einem weiteren Vorfall stand. Um 18.35 Uhr sollen drei Männer auf der Bahnhofstraße in Neubeckum eine Frau angesprochen und versucht haben, das Kopftuch herunterzureißen. Als ihr Verlobter sich einschaltete, wurde er mit seinem Schlagstock und einem Messer bedroht. 

Polizei ermittelt nach Fahndung in Ahlen 

Der Verlobte aus Dortmund flüchtete nach der Drohung in einen Imbiss. Was mit seiner Angetrauten geschah, ist unklar. Die Täter ließen kurz darauf von der Verfolgung des Mannes (21) ab und flüchteten in dem gesuchten Auto. Am Steuer soll eine Frau gesessen haben. Nun ermittelt die Polizei in wie fern die Fälle miteinander zusammenhängen und ob es sich bei den Verdächtigen um die gleichen Personen wie bei dem Vorfall in Ahlen handelt. 

Ebenfalls aggressiv verhielt sich kürzlich dieser Mann: Bei einem Streit am Bahnhof in Ahlen ging er plötzlich mit einem Holzknüppel auf seinen Kontrahenten los. Eine unglaubliche Szene im Straßenverkehr spielte sich vor wenigen Wochen ab: Drei junge Frauen saßen im Auto, als Fremde in Ahlen plötzlich auf ihren Wagen schossen

In der Stadt wurden neulich zwei Kinder verletzt: Eine Autofahrerin raste in Ahlen in den Gegenverkehr. Sie kollidierte frontal mit einem Fahrzeug. Erneut schwebt eine Person in Lebensgefahr: Eine 21-Jährige wurde in Ahaus von einem Rettungswagen erfasst. 

Zu einem Unfall kam es in der Stadt erst neulich: Der Anhänger eines Traktors kippte in Ahlen um. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare