Diebstahl in Ahlen

Mann klaut Rollstuhlfahrerin den Schlüssel und will ihn für 1000 Euro verkaufen

+
Eine Rollstuhlfahrerin wurde in Ahlen beklaut. (Symbolbild)

Gegen den Diebstahl konnte sie sich nicht wehren: Eine Rollstuhlfahrerin wurde am Donnerstag in Ahlen beklaut. Der Räuber machte ihr danach ein dreistes Angebot.

Ahlen – Am frühen Donnerstagmorgen wurde eine Rollstuhlfahrerin Opfer eines Räubers. Der zunächst unbekannte Mann stahl ihr gegen 6.10 Uhr auf der Bahnhofstraße den Schlüssel ihres elektrischen Gefährtes.

Nachdem sie beklaut wurde, bot die 85-Jährige dem Dieb 50 Euro an, um den Schlüssel wiederzubekommen. Das Angebot lehnte der Dieb ab – und forderte stattdessen 1000 Euro von der Seniorin. Dies lehnte die Ahlenerin jedoch ab. Danach flüchtete der Räuber in Richtung Innenstadt.

Dieb legt geklauten Schlüssel an Christusfigur in Ahlen ab

Die Rollstuhlfahrerin wurde bei dem Vorfall in Ahlen leicht verletzt und von Rettungskräften versorgt. Wenig später konnte der Flüchtige aufgrund von Personenbeschreibungen auf der Weststraße von der Polizei angetroffen werden. Er hatte den gestohlenen Schlüssel der Frau zuvor an einer Christusfigur an der Gerichtsstraße abgelegt.

Die 85-Jährige bekam ihren Schlüssel letztlich wieder. Aufgrund der Angaben des Diebes aus Ahlen wurde der Ordnungsdienst sowie ein Arzt hinzugerufen. Der Mann wurde danach in eine Fachklinik eingewiesen. Erst kürzlich wurde ein Rollstuhlfahrer in Oelde von einer Frau und einem Kind beklaut.

Eine andere Art von Betrüger war vor einigen Wochen in der Stadt im Kreis Warendorf unterwegs: Ein vermeintlicher Kontrolleur kassierte Geld von Autofahrern in einem Parkhaus in Ahlen. Es handelte sich um Abzocke. Einen vermeintlichen Serientäter konnte die Polizei vor Kurzem schnappen: Ein Mann wurde in Ahlen verhaftet – er soll mehrere Frauen belästigt haben.

Derweil sitzt ein 36-Jähriger in U-Haft. Der Mann hatte während eines Grillabends in Ahlen auf einen Bekannten geschossen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare