Polizei ermittelt in Ahlen

Aus fahrendem Auto auf Frauen geschossen: Täter steigen aus und attackieren Opfer

+
Völlig von Sinnen waren angeblich drei Männer in Ahlen, die es auf drei Frauen in Ahlen abgesehen hatten. (Symbolbild)

Unglaubliche Szenen spielten sich kürzlich in Ahlen ab: Drei junge Frauen saßen im Auto, als sie plötzlich von einem anderen Wagen verfolgt wurden. Dann zückte einer eine Waffe.

  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Ahlen
  • Drei Männer attackieren Frauen aus dem Auto
  • Täter auf der Flucht

Ahlen – Die Polizei im Kreis Warendorf berichtete jüngst von einem unglaublichen Vorfall, der sich am Donnerstag (28. November) ereignet hat. Drei junge Frauen (18 bis 20 Jahre) waren um 1.20 Uhr in einem Auto von der Europaschule, Im Pattenmeilchen, in Richtung Europakreisel unterwegs.

Ahlen: Brutalos haben es auf drei Frauen abgesehen

Dort wurden sie plötzlich von einem anderen Wagen verfolgt, in dem drei Männer saßen. Der Fahrer versuchte, das Auto, in dem die drei Frauen saßen, zu überholen und auszubremsen – es gelang ihm jedoch nicht. Als sich beide Fahrzeuge nebeneinander auf der Fahrbahn in Ahlen befanden, zückte einer der Insassen plötzlich eine Waffe.

Die Pistole hielt der Täter aus dem Fenster und gab einen Schuss ab, wie die Polizei mitteilt. Kurz darauf wurde es noch gefährlicher für die Frauen in Ahlen: Als ihr Auto auf der Straße Am Stockpiper halten musste, sprangen die drei Unbekannten aus ihrem Wagen heraus und fingen an, auf das Fahrzeug der Frauen einzuschlagen und zu treten. Erst kürzlich wurde in Steinfurt ein Fahrer im eigenen Auto attackiert.

Polizei sucht nach den aggressiven Männern aus Ahlen

Die Opfer konnten letztlich flüchten und verständigten daraufhin die Polizei. Jetzt wird nach den Tätern aus Ahlen gefahndet. Eine Beschreibung der Gesuchten liegt seitens der Beamten nicht vor. Hinweise zu den Männern und dem Auto, in dem sie saßen, werden unter der Nummer 02382/96 50, oder per Email an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen genommen.

Opfer einer Attacke war auch neulich ein junger Mann. Der 23-Jährige wurde in Ahlen zwei Mal in einer Nacht verprügelt. Das zweite Mal sogar vor einer Klinik. Mit einer Waffe wie im Fall in Ahlen hantierte auch ein Mann im Kreis Borken herum. Er schoss in Rhede um sich und verletzte dabei mehrere Personen.

In der Stadt im Kreis Warendorf wurde neulich ein Schüler attackiert: Der 13-Jährige wurde in Ahlen von drei Jugendlichen verprügelt. Danach steckten sie ihm Dreck in den Mund. Kürzlich kam es zudem in einem Park in Ahlen zu einem Angriff auf einen 27-Jährigen: Eine Gruppe Jugendlicher bedrohte das Opfer zunächst, dann schlugen die Unbekannten auf ihn ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare