Vorfall in Ahlen

Frau springt auf Motorhaube, Mann schlägt auf Scheibe ein: Streit eskaliert

+
Gegen drei Personen hat die Polizei nach einem Streit im Straßenverkehr Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Symbolbild)

Weil ihre Kinder sich gestritten hatten, gerieten drei Menschen im Straßenverkehr in eine Auseinandersetzung: Es folgten Provokationen und Gewalt.

  • Streitigkeit in Ahlen eskaliert
  • Duo attackiert Autofahrerin
  • Ermittlungsverfahren eingeleitet

Ahlen – Auf dem Konrad-Adenauer-Ring hat sich am Montag (7. Oktober) ein ungewöhnlicher Zwischenfall zugetragen. Ein 43-Jähriger und seine Frau waren gegen 15.15 Uhr in Richtung Beckumer Straße unterwegs, als der Mann plötzlich an einer Linksabbiegerspur anhielt.

Offensichtlich wollte der Mann aus Ahlen eine Fahrerin zum Stillstand bringen, die hinter ihm fuhr. Beide Insassen aus dem vorderen Auto stiegen aus und die 36-Jährige warf sich plötzlich auf die Motorhaube. Daraufhin wollte die 31-Jährige im Auto am Pkw des Duos vorbeifahren.

Ahlen: Streit unter Kindern als Ursache

Dabei stürzte die Frau von der Motorhaube und verletzte sich dabei leicht. Der Mann fing danach an, auf die Windschutzscheibe des Autos zu schlagen und beschädigte sie dadurch. Wie die Polizei berichtet, waren angeblich verbale Streitigkeiten der Kinder beider Parteien Ursache für den Vorfall in Ahlen. Gegen alle drei Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eine nächtliche Auseinandersetzung lieferten sich neulich mehrere Personen: Eine Gruppe ging in Ahlen auf einen 44-Jährigen los. Er wurde dabei verletzt. Derweil kam es am Wochenende erneut zu einem Vorfall im Wersestadion: Ultras von Rot-Weiß Ahlen attackierten die Gästefans. Die Polizei musste einschreiten.

Auch dieses Zusammentreffen eskalierte: Die Polizei musste eine Verlobungsfeier auflösen, weil die 150 Gäste in Ahlen zu aggressiv waren. Ein Vorfall aus dem Kreis Coesfeld beschäftigt derzeit die Kripo: Ein Unbekannter hat in Ascheberg auf eine Katze geschossen. Der Tierarzt entfernte elf Kugeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare