Haft

Verfolgungsjagd auf der Autobahn: Mutmaßliche Einbrecher in U-Haft

+
Nach einem Einbruch in Ahlen sitzen nun zwei Verdächtige in U-Haft. (Symbolbild)

In einen Unfall verwickelt wurden drei Männer auf der Flucht: Sie waren in einen Supermarkt in Ahlen eingebrochen. Dann nahm die Polizei die Verfolgung auf. 

  • Ein Einbruch wurde der Polizei in Ahlen gemeldet
  • Die Polizei nahm die Verfolgung der drei Täter auf
  • Das Fluchtauto prallte gegen einen Baum

Update: 20. Januar. Im Ahlener Ortsteil Dolberg wurde in der Nacht zu Donnerstag (16. Januar) in einen Supermarkt an der Alleestraße eingebrochen. Die drei Verdächtigen flüchteten unmittelbar nach der Tat und lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, unter anderem über die A2. In Bergkamen konnte zwei der Männer vorläufig festgenommen werden.

Der 29-Jährige und der 45-Jährige stehen unter dem dringenden Tatverdacht, in den Supermarkt in Ahlen-Dolberg eingebrochen zu sein. Die Männer hatten Diebesgut bei sich, als die Polizei sie in Bergkamen gestellt hatte. Der dritte Verdächtige ist weiterhin flüchtig.

Die beiden Festgenommenen wurden nach der Tat in Ahlen einem Haftrichter vorgeführt. Da die Männer keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wurde gegen sie Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr erlassen.

Ahlen: Nach Einbruch geflüchtet

Erstmeldung: 16. Januar. Ahlen – Auf einen Einbruch in einen Supermarkt auf der Alleestraße im Ortsteil Dolberg folgten ungewöhnliche Szenen: Drei Personen waren an der Tat in der Nacht zu Donnerstag (16. Januar) beteiligt. Ein Anwohner hatte die Situation um 2.30 Uhr beobachtet und die Polizei informiert.

Ahlen: Einbrecher fliehen mit Auto vor Polizei

Die Einbrecher waren den Angaben des Zeugen nach mit einem Wagen in Richtung Autobahn nahe Ahlen geflohen. Deshalb nahm ein Teil der Einsatzkräfte die Verfolgung der Kriminellen auf, während weitere Beamten sich um die Spurensicherung am Tatort kümmerten. 

Auf der A2 zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz entdeckten die Beamten aus Ahlen schließlich einen verdächtigen Wagen. Der Fahrer verließ die Autobahn mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bergkamen. Doch die Flüchtenden kamen nicht weit. 

Flucht vor der Polizei in Ahlen: Einbrecher prallen gegen Baum

Die Polizisten, die die Täter von Ahlen aus verfolgt hatten, fanden den Wagen kurz darauf auf der Sugambergstraße. Der Fahrer war mit dem Auto gegen einen Baum gefahren. Jedoch kam es zu einem weiteren Unfall: Der Streifenwagen kollidierte mit dem Fluchtfahrzeug. Dabei blieben die Beamten jedoch unversehrt. 

Zwei der Männer, die den Einbruch in dem Supermarkt in Ahlen ausgeübt hatten, befanden sich noch im  Fahrzeug. Einer von ihnen wurde schwer, der andere leicht verletzt. Nach ihrer Festnahme durch die Polizei wurden die Männer zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich erst kürzlich in der Region: Bei einer Verfolgungsjagd in Senden (Kreis Coesfeld) wurde ein 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Polizei fahndet nach weiterem Einbrecher in Ahlen 

Der dritte Mann konnte zu Fuß vor den Uniformierten flüchten. Die Polizei aus Ahle n suchte zwar mit einem Hubschrauber nach dem flüchtigen Täter – er konnte jedoch noch nicht gefasst werden. Im Fluchtwagen fanden sich Gegenstände, die möglicherweise mit dem Einbruch in Ahlen zu tun haben. 

Die Untersuchung zu dem Einbruch in Ahlen dauert derweil an. "Weitere Angaben zu den Festgenommenen sowie dem sichergestellten Pkw können aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht gemacht werden", heißt es vonseiten der Polizei. 

Zu einem ähnlichen Fall kam es vor wenigen Wochen in der Nähe: Nachdem ein Mann einen Supermarkt in Lüdinghausen bestohlen hatte, wurde sein Fluchtwagen in einen Unfall verwickelt. Ein jähes Ende fand auch diese Situation: Ein 23-Jähriger ergriff in Warendorf die Flucht vor der Polizei – dann prallte er mit seinem Auto jedoch gegen eine Hauswand.

Vor Kurzem kam es vor dem Bahnhof in Ahlen zu einem Streit. In der Folge schlug ein Mann mit einem Holzknüppel auf einen 64-Jährigen ein. Kurz darauf schaltete sich die Polizei auch in einem anderen Fall ein: In der Nähe der Fußgängerzone in Ahlen raste ein Auto auf den Gehweg zu. Dort befanden sich eine Mutter und ihr Kind. Sie konnten in letzter Sekunde zur Seite springen und dem Pkw ausweichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare