Mehrere Verletzte in Ahlen

Schwerer Unfall: Polizeiwagen bei Übung verunglückt

Es sollte eine ganz normale Übung werden – doch am Ende gab es vier Verletzte. In Ahlen endete eine Übungsfahrt mit einem Polizeiauto in einer Böschung.

Ahlen – Ein Fahrer eines Polizeiwagens ist am Donnerstag (16. August) bei einer Übungsfahrt verunglückt. Gegen 8.35 Uhr fand die Fahrt auf der Walstedder Straße in Ahlen statt. Dann kam es zum Unfall.

Unfall bei Übungseinheit: Polizeiauto kracht gegen Verkehrsschilder

Der Fahrer kam von einer Kurve ab und landete in einer Böschung. Zuvor prallte der Mann mit dem Wagen gegen mehrere Verkehrsschilder. In dem Waldstück kam das Auto letztlich zum Stehen. 

Der 20-jährige Fahrer sowie sein 21-jähriger Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer. Zwei weitere Insassen, ein 23-Jähriger und ein 30-Jähriger, wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird laut Polizeiangaben auf 32.000 Euro geschätzt. 

In der Stadt im Kreis Warendorf kam es erneut zu einem schweren Unfall: Ein 18-Jähriger landete in Ahlen mit seinem Auto im Straßengraben. Drei Personen wurden verletzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare