Annäherungsversuch

Mutter und Tochter von Perversem belästigt – Polizei leitet Fahndung ein

In Bocholt (NRW) wurde eine Mutter und ihre 18-jährige Tochter von einem Mann belästigt. Er soll sein Glied vor ihnen entblößt haben. Die Polizei hat eine Personenbeschreibung veröffentlicht.

Bocholt – Eine 50-Jährige und eine 18-jährige Frau wurden Opfer einer Belästigung. Wie die Beamten der Polizei Borken mitteilten, handelt es sich bei den zwei Personen um Mutter und Tochter, die beide aus dem nordrhein-westfälischen Bocholt* stammen. In dieser Stadt soll sich auch die Tat ereignet haben.

StadtBocholt
Einwohner73.170
BundeslandNRW

Bocholt (NRW): Mutter und Tochter auf der Sauerbruchstraße belästigt – Mann präsentiert ihnen sein Glied

Am vergangenen Dienstagnachmittag (4. November) soll es in Bocholt (NRW) zu der Belästigung gekommen sein. Mutter und Tochter befanden sich gegen 16.55 Uhr auf der Sauerbruchstraße. Nach eigenen Angaben fiel ihnen dort eine bislang unbekannte Person auf. Als sie sich der Gestalt näherten, sah das Duo, dass es sich um einen Mann handelte.

Der Unbekannte spielte an seinem Geschlechtsteil herum. Als die Frauen auf ihn zukamen, zog er sich aus und zeigte ihnen sein Glied. Mutter und Tochter verließen daraufhin geschockt den Ort. Nach der Tat in Bocholt (NRW) meldeten sich die beiden Opfer bei der Polizei Borken und erstatteten Anzeige wegen Belästigung gegen den Mann.

Bocholt (NRW): Nach Belästigung – Polizei Borken fahndet nach männlicher Person

Gegenüber den Beamten konnte die 50-jährige Frau aus Bocholt den mutmaßlichen Täter, der sie und ihre Tochter belästigt haben soll, beschreiben. Der Verdächtige soll demnach zwischen 30 und 35 Jahre alt gewesen sein. Der Mann wies ihren Angaben zufolge eine Körpergröße von etwa 1,70 Meter auf. Außerdem habe die gesuchte Person dunkle Haare und einen Bart.

Auch zu der Kleidung des beschuldigten Mannes konnten Mutter und Tochter Angaben machen. Zum Zeitpunkt der Belästigung an der Sauerbruchstraße soll er eine khakifarbene Latzhose und eine Jacke getragen haben. Bei den Klamotten könnte es sich um Arbeitskleidung gehandelt haben. Zeugen, die Angaben zu der Tat in Bocholt (NRW) machen können, werden gebeten sich bei der Kripo zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 02871/29 90 entgegengenommen.

In der Stadt hat es vor zwei Wochen noch einen ähnlichen Vorfall gegeben. An einem Friedhof in Bocholt wurde eine Frau von einem fremden Mann belästigt und auch hier ermittelt die Polizei. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Auch interessant

Kommentare