Betrug am Telefon

Seniorin mit Vollstreckungsbefehl gedroht

+
Bei Anruf Abzocke.

Mit einer fiesen Masche haben Betrüger per Telefon versucht, eine ältere Dame aus Bocholt um ihr Geld zu bringen.

Bocholt – Statt mit dem berüchtigten Enkeltrick haben es diese Telefonbetrüger mit einem angedrohten Vollstreckungsbefehl probiert: Die Abzocker haben bei einer 79-Jährigen Bocholterin angerufen. Angeblich liege gegen die Frau ein Vollstreckungsbefehl vor. Wenn sie mehr darüber erfahren wolle, so die Stimme, dann müsse sie die Taste eins drücken. Doch dann wäre die Dame in die Falle getappt.

Polizei mahnt zur Vorsicht

Die Polizei Borken kennt natürlich diese Tricks und warnt: Wer auf die Anweisungen der unbekannten Telefonstimme hört, landet oft auf einer kostenpflichtigen Hotline. Und dann wird es teuer. Die Betrüger setzten dabei oft darauf, dass die Angerufenen vor lauter Schreck einfach machen, was die Person am Telefon verlangt.

Dreist: Telefon ist tot – trotzdem bucht Telekom Paar weiter Geld ab

Deshalb empfiehlt die Polizei: einfach auflegen. Das sollten sich jetzt vor allem die Bocholter gut merken, denn wie die Beamten aus Erfahrung wissen: Einem solchen Abzockeranruf folgen in demselben Ort meist weitere.

Kürzlich kam es zu einem weiteren Betrugsfall: Ein Unbekannter gab sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter aus und zockte eine Frau aus Borken ab. Die Polizei warnt vor der Masche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare