Unfall in Bocholt

Trotz grüner Ampel: 14-Jährige erfasst und verletzt – Autofahrer flüchtet

+
Eine 14-Jährige wurde am Wochenende angefahren – und liegengelassen. (Symbolbild)

Verletzt wurde eine Schülerin bei einem Unfall in Bocholt – und das, obwohl sie grün hatte. Ein Auto stieß gegen ihr Vorderrad – der Fahrer ließ das Mädchen liegen. 

Bocholt – Eine 14-Jährige wurde bei einem Unfall am Sonntag (23. Juni) verletzt. Die Schülerin wollte um 17.45 Uhr mit ihrem Fahrrad bei grüner Ampel die Münsterstraße überqueren, als ein Auto auf sie zufuhr. 

Der Unbekannte, der stadtauswärts unterwegs war, fuhr das Vorderrad der Bocholterin an. Infolge dessen erlitt das Mädchen leichte Verletzungen. 

Bocholt: Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

Der Autofahrer setzte seinen Weg fort, ohne anzuhalten und sich um die 14-Jährige zu kümmern. Nun sucht die Polizei nach ihm. Der Mann ist etwa 50 Jahre alt und trug einen Vollbart. Bei dem Wagen handelt es sich um einen roten PKW neuerer Bauart. Hinweise nehmen die Beamten in Bocholt telefonisch entgegen: 02871/29 90. 

An dieser Kreuzung wurde die 14-Jährige verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Nur wenige Tage nach dem Unfall kam es zu einem ganz ähnlichen Vorfall in Bocholt: Eine Autofahrerin verletzte eine Frau im Rollstuhl schwer – doch sie hielt nicht an. Bei einer Massenkarambolage in Bocholt wurden kürzlich zwei Menschen verletzt: Ein Lkw war ungebremst in die wartenden Autos gerast. Die Polizei kontrollierte vor Kurzem einen 18-Jährigen in Bocholt – und machte einen überraschenden Fund: Er hatte Drogen und Waffen bei sich. 

Zudem wurden kürzlich drei Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Bocholt verletzt – eine von ihnen sogar schwer. Eine 56-Jährige hatte sich über starken Schwindel beklagt. Zwei Nachbarinnen kamen ihr zur Hilfe. Außerdem kamen kürzlich Gerüchte über einen Vorfall in einem Schwimmbad auf: In dem Bad in Bocholt soll ein Fremder Kinder angesprochen haben. Er bot ihnen auch Süßigkeiten an. Die Polizei äußerte sich zu dem Vorfall.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare