Einsatz in Bocholt eskaliert

21-Jähriger behindert Sanitäter – Als Polizei einschreitet, rastet betrunkene Mutter aus

+
In Bocholt störte ein 21-Jähriger einen Rettungseinsatz. (Symbolbild)

Ein Betrunkener störte am Wochenende einen Rettungseinsatz in Bocholt. Die Polizei griff durch – und bekam es dann mit der Mutter des Störenfrieds zu tun.

  • 21-Jähriger stört Rettungseinsatz in Bocholt
  • Polizei erteilt Platzverweis
  • betrunkene Mutter attackiert Polizisten

Bocholt – Auf der Ravardistraße spielten sich in der Nacht zu Samstag (6. Juli) skurrile Szenen ab: Gegen 3.50 Uhr führten Rettungskräfte dort einen Einsatz durch. Doch ein 21-Jähriger störte wiederholt die Arbeit der Sanitäter. Die Polizei erteilte dem sichtlich Betrunkenem deswegen einen Platzverweis – doch damit war die Mutter des jungen Mannes gar nicht einverstanden.

Als der 21-Jährige der Aufforderung der Polizisten aus Bocholt nachkam und sich vom Rettungseinsatz entfernte,  mischte sich plötzlich dessen Mutter ein. Die ebenfalls alkoholisierte Frau soll die Beamten lautstark "beschimpft und beleidigt" haben, berichtet die Polizei. Doch dabei blieb es nicht.

Polizeieinsatz in Bocholt: Mutter attackiert Polizisten

"Der Aufforderung, zwecks Personalienfeststellung stehenzubleiben, kam sie nicht nach", berichten die Beamten aus Bocholt weiter. Als die Polizisten die Frau schließlich festhielten, soll sich die Betrunkene "heftig" gewehrt haben. Sie soll sogar versucht haben, einem Polizisten gegen den Kopf zu schlagen. Der Beamte konnte dem Angriff jedoch ausweichen. 

Die 40-Jährige aus Bocholt wurde in Gewahrsam genommen. Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet. Ein brutaler Vorfall mit Mutter und Sohn hatte sich erst vor Kurzem ereignet: Ein 16-Jähriger hatte in Bocholt auf offener Straße auf seine Mutter eingetreten. Als die Polizei anrückte, griff der jugendliche Intensivtäter auch die Beamten an.

Auf der Ravardistraße in Bocholt musste die Polizei die randalierende Mutter in Gewahrsam nehmen.

Vor Kurzem ereignete sich ein weiterer skurriler Vorfall:Auf dem Open-Air-Festival in Bocholt verletzte ein Rollstuhlfahrer einen Security-Mitarbeiter, weil dieser den Mann im Krankenfahrstuhl nicht passieren lassen wollte. Zudem gibt es Neuigkeiten zu dem Großeinsatz der Polizei: Auf dem Europapplatz in Bocholt war es zu einer Massenschlägerei gekommen – nun zogen die Uniformierten Konsequenzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare