Mitten in der Stadt

84-Jährige um Spende gebeten – doch die beginnt plötzlich laut zu schreien

+
Auf der Nordstraße schrie die 84-Jährige plötzlich los.

Eine ungewöhnliche Szene spielte sich am Wochenende in der Innenstadt von Bocholt ab: Urplötzlich begann eine 84-jährige Frau laut zu schreien. 

Bocholt – In der Innenstadt ließ ein lauter Schrei die Passanten am Samstagmorgen (9. Februar) aufschrecken. Eine 84-jährige Frau war in der Nordstraße unterwegs, als sie von zwei jungen Frauen angesprochen und um eine Spende gebeten wurde. Was sie da noch nicht wusste: Das Ganze war Teil einer dreisten Diebstahl-Masche.

Als die ältere Dame dann tatsächlich zum Portemonnaie griff, hielt plötzlich eine der beiden Frauen eine Broschüre darüber. Die 84-Jährige bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmte, schlug auf die Finger der Frau ein und begann unvermittelt zu schreien – mit Erfolg! Die beiden Täterinnen ließen von der alten Dame ab und flohen vom Tatort.

Ähnlicher Vorfall am Busbahnhof in Bocholt

Die Polizei berichtet von einem ähnlichen Vorfall, der sich ebenfalls am Samstag in Bocholt ereignet hat. Am Busbahnhof am Europaplatz sprachen zwei unbekannte Frauen eine Seniorin mit der gleichen Masche an. Der Diebstahl konnte nur durch das Eingreifen einer Zeugin verhindert werden.

Am Busbahnhof (Europaplatz) ereignete sich der zweite Vorfall.

Polizei such Zeugen nach den versuchten Trickdiebstählen in Bocholt

Nach den beiden versuchten Diebstählen am Samstag sucht das Kriminalkommissariat in Bocholt nach Zeugen. Die beiden Täterinnen werden als etwa 25 bis 30 Jahre alt und dunkel gekleidet beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei telefonisch(02871/29 90) entgegen.

Erst vor Kurzem kam es in Bocholt zu einem schrecklichen Unfall, bei dem drei junge Männer starben: Die B 67 musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare