Auseinandersetzung in Bocholt eskaliert

Aggressiver Radfahrer beleidigt und beißt 61-Jährigen

+
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen Fußgänger in Bocholt attackiert hat. (Symbolbild)

Ein überaus aggressiver Radfahrer war in Bocholt unterwegs. Er attackierte aus dem Nichts einen Fußgänger. Dann biss er zu.

  • Radfahrer attackiert Fußgänger
  • Beißattacke in Bocholt
  • Polizei ermittelt

Bocholt – Zu einem unerwarteten Angriff kam es am Dienstag (26. August) an der Nordstraße. Kurz vor 11 Uhr wartete dort ein 61-Jähriger an der Fußgängerampel. In diesem Moment kam ein Fahrradfahrer auf ihn zu.

Der Unbekannte fing an, den Fußgänger "ebenso grundlos wie massiv und rüde" zu beleidigen, wie die Polizei mitteilt. Der Mann aus Bocholt verlangte danach von dem Rowdy, mit ihm zur Polizeiwache zu gehen und hielt dessen Fahrrad fest.

Bocholt: Polizei fahndet nach Beißer

Daraufhin schlug der Radfahrer in Richtung des Mannes, verfehlte ihn jedoch. Danach biss er ihm in die Hände. Der 61-Jährige aus Bocholt ließ nach der Beißattacke den Lenker los – woraufhin der Täter in Richtung Langenbergpark flüchten konnte. 

Das Kriminalkommissariat bittet Zeugen, sich unter 02871/29 90 zu melden. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: 

  • mit einem älteren, hellgraublauen Hollandrad unterwegs
  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • knapp 1,85 Meter groß und muskulös
  • "südländisches Erscheinungsbild"
  • kurze Hose, helles T-Shirt 
  • Rucksack im Gepäck
Ebenfalls auf einem Fahrrad floh dieser Täter: Ein Jugendlicher hat in Bocholt Kinder belästigt. Die Polizei fahndet nach ihm. Brutaler ging es in diesem Fall zu: Ein Pärchen wurde in Bocholt von einer Gruppe verprügelt. Die Frau landete danach im Krankenhaus. Derweil sucht die Polizei nach einem Vermissten: Ein 18-Jähriger aus Beckum ist seit Tagen verschwunden

Kürzlich eskalierte ein Streit mit ähnlichem Ende: Dabei wurde eine Frau in Lüdinghausen von einem Mann in den Bauch getreten

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare