Polizei schnappt Täter

Junger Dieb (12) bedroht Mann mit Messer – ohne Konsequenzen

Vor den Augen des Besitzers wollte ein 12-Jähriger in Bocholt ein Fahrrad klauen. Als der Mann einschritt, zückte der Junge ein Messer.

  • Ein 12-Jähriger aus Bocholt wollte ein Fahrrad stehlen.
  • Als ein Zeuge sich einschaltete, zückte er ein Messer.
  • Die Polizei konnte den Jungen stellen.

Bocholt – Ein 12-Jähriger hat einen 50-Jährigen mit einem Messer bedroht. Der Mann hatte am Mittwoch (12. August) sein Pedelec vor einer Apotheke an der Kurfürstenstraße abgestellt. Dabei bemerkte er zwei junge männliche Personen in der Nähe.

StadtBocholt
Bevölkerung73.170
BundeslandNRW

Junge (12) bedroht Mann in Bocholt mit Messer – Zeuge greift ein

Als der Mann die Apotheke in Bocholt betrat, sah er, dass einer der beiden Jungen sein Fahrrad nahm und es wegschob. In dem Moment schaltete sich ein Zeuge ein, der den Vorgang ebenfalls beobachtet hatte. Er zog den Jungen vom Rad herunter. Auch der 50-Jährige hatte inzwischen die Apotheke verlassen, um den Dieb zu stellen.

Der Junge dachte jedoch nicht daran, das Fahrrad ohne Widerstand zurückzugeben. Stattdessen zog er ein Messer und bedrohte damit den Besitzer aus Bocholt sowie den Zeugen, der sich daraufhin aus der Situation zurückzog. Der 50-Jährige rief die Polizei. Er nahm außerdem die Verfolgung der beiden Jungen auf. In einem anderen Fall aus der Stadt nahm die Einmischung einer Zivilistin ein blutiges Ende: Als eine Frau in Bocholt einen Ladendieb stellte, stach dieser mit einem Messer auf sie ein.

Ein 12-Jähriger hat in Bocholt zwei Männer mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)

Bocholt: Bewaffneter Diebstahl – Junge ist jedoch noch nicht strafmündig

Der Besitzer des Rads konnte der Polizei Bocholt so den genauen Standort der Diebe mitteilen. Wenig später stellten Uniformierte die beiden Personen. Bei dem Fahrraddieb handelt es sich um einen 12-Jährigen. Der mutmaßliche Mittäter ist ein 17-Jähriger aus Bocholt. Der Jugendliche ist bereits polizeibekannt.

Nach dem Jugendstrafrecht hätte der Vorfall als bewaffneter Diebstahl gewertet werden können. Dafür schreibt der Gesetzgeber eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren vor. Der 12-Jährige aus Bocholt ist jedoch noch nicht strafmündig und kann daher nicht angeklagt werden. Er wurde stattdessen in die Obhut seines Vaters übergeben.

In Bocholt wurde kürzlich ein 17-Jähriger von einem anderen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen – der Täter ergriff anschließend die Flucht und ließ sein Opfer schwer verletzt zurück. Ein anderer Fall wird gerade vor Gericht verhandelt: Bei einem Streit in Bocholt stach ein Mann 35 Mal auf einen 21-Jährigen ein. Das Opfer starb an den Verletzungen. Das Motiv für die Tat war vermutlich Eifersucht, wie die Polizei ermittelte.

In derselben Stadt kam es zu einem schweren Unfall: Eine 14-Jährige aus Bocholt wurde von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa / Ingo Wagner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare