Rettungshubschrauber im Einsatz

Eingequetscht! Mann bei Arbeit durch Metallstange schwer verletzt

+
Ein Rettungshubschrauber musste einen Arbeiter aus Bocholt in eine Klinik fliegen. (Symbolbild)

Mit schweren Verletzungen musste ein Mann ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er einen Unfall an seinem Arbeitsplatz hatte: Der 42-Jährigen wurde in Bocholt unter einer Metallstange eingeklemmt.

  • Arbeitsunfall in Bocholt
  • Mann schwer verletzt
  • Rettungshubschrauber eingesetzt

Bocholt – In einem Betrieb am Biemenhorster Weg kam es am Mittwoch (25. September) zu einem schlimmen Unfall. Ein 42-Jähriger verrichtete um 13.30 Uhr gerade seine Arbeit, als er plötzlich schwere Verletzungen erlitt. 

Der Mann wurde unter einem sogenannten T-Träger – eine Stange aus Metall – eingeklemmt. Bei dem Vorfall in Bocholt erlitt der Arbeiter so schwere Verletzungen, dass ein Rettungshubschrauber ihn abholen und ins Krankenhaus fliegen musste. 

Bocholt: Unfallhergang ist nicht klar

Wie genau es zu dem Unfall in dem Betrieb in Bocholt kommen konnte, ist noch unklar und soll nun ermittelt werden. Zu einem ähnlichen Fall war es erst vor wenigen Wochen gekommen: Nachdem ein 26-Jähriger an seinem Arbeitsplatz in Oelde eingequetscht wurde, schwebte er in Lebensgefahr. 

Noch am vergangenen Wochenende wurden außerdem zwei Männer schwer verletzt: Sie führten gerade Dacharbeiten in Everswinkel durch, als das Gerüst mit ihnen umkippte. Tragisch endete dieser Fall: Ein Arbeiter wurde in Lüdinghausen von einer Betonplatte am Kopf getroffen – er verstarb an seinen Verletzungen. 

Ein 18-Jähriger wurde bei einem Unfall schwer verletzt: Er kam in Bocholt von der Straße ab und prallte gegen einen Baum

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare