Polizeieinsatz in Bocholt

Frau stellt Ladendieb – der sticht mit einem Teppichmesser zu

+
Eine Angestellte in Bocholt erwischte einen Mann beim Diebstahl. Doch dann wurde es gefährlich für die Frau. (Symbolbild)

Schockmoment: Als eine Angestellte in Bocholt einen Ladendieb festhalten wollte, zückte dieser ein Messer und ging auf die Frau los.

Bocholt – Am Samstag (18. Mai) ereignete sich in einem Geschäft eine brenzlige Situation: Gegen 15.20 Uhr wurde eine Angestellte des Ladens auf einen jungen Mann aufmerksam. Sie beobachtete den 20-Jährigen beim Diebstahl.

Die Frau sprach den Ladendieb an und wollte ihn festhalten. Doch als sie nach ihm griff, riss sich der Mann los und zückte ein Teppichmesser. Damit bedrohte er die Mitarbeiterin und forderte sie auf, ihn gehen zu lassen – und dann stach er zu.

Ladendiebstahl in Bocholt: Polizei war der Täter bereits bekannt

Mit dem Messer berührte er die Angestellte. Nach der Attacke flüchtete der Ladendieb auf einem Mountainbike. Die Polizei fand ihn später in der Innenstadt und nahm ihn fest. Der Mann ist bereits polizeibekannt. Die Mitarbeiterin wurde bei dem Angriff in Bocholt glücklicherweise nicht verletzt.

Erst kürzlich spielten sich dramatische Szenen in einem Getränkemarkt ab: Bei dem Raubüberfall in Bocholt richteten die maskierten Täter ihre Pistolen auf einen Angestellten. Die Polizei gab kurz nach der Tat weitere Informationen zu den mutmaßlichen Tätern heraus.

Mit solch einem Teppichmesser stach der Ladendieb auf die Angestellte ein. (Symbolbild)

Vor Kurzem ereignete sich in der Nähe ein ähnlicher Vorfall: Als ein Ladendieb in Olfen erwischt wird, eskalierte die Situation – vier Menschen wurden bei der anschließenden Auseinandersetzung verletzt, einer musste ins Krankenhaus. Kürzlich prügelte außerdem ein 16-Jähriger in Bocholt auf offener Straße auf seine Mutter ein. Als die Beamten hinzugezogen wurden, griff der Jugendliche auch diese an. 

Zudem eskalierte kürzlich in Bocholt ein Streit unter Jugendlichen – als die Polizei einschritt, wurde auch sie attackiert. Außerdem wurde kürzlich im Kreis Borken Eltern und Schulen gewarnt: Ein Familienvater aus Bocholt hat sich mit Masern infiziert. Die Krankheit ist hochansteckend und gefährlich. 

Bei einem schweren Unwetter wurde in Bocholt ein ganzer Straßenzug verwüstet. Der DWD prüft nun, ob es sich um einen Tornado handelte. Eine Autofahrerin verletze kürzlich in Bocholt eine Frau im Rollstuhl schwer – doch sie hielt nicht an. Zudem wurden kürzlich drei Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Bocholt verletzt – eine von ihnen sogar schwer. Eine 56-Jährige hatte sich über starken Schwindel beklagt. Zwei Nachbarinnen kamen ihr zur Hilfe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare