Bocholt

Angeleinter Hund beißt Mädchen – Besitzer lässt verletztes Kind zurück

Eine 12-Jährige musste Anzeige bei der Polizei erstatten: Nachdem sie von einem angeleinten Hund in Bocholt gebissen wurde, ließ der Besitzer sie wortlos zurück.

  • Ein Kind wurde von einem Hund gebissen.
  • Der Besitzer schimpfte zwar mit dem Tier, ließ das Mädchen jedoch zurück.
  • Die Polizei Bocholt sucht nun nach ihm.

Bocholt – Ein 12-jähriges Mädchen wurde im Ortsteil Stenern von einem Hund verletzt. Sie ging am Montagmorgen (10. August) um 10.15 Uhr alleine nach einem Einkauf bei Edeka am Robert-Koch-Ring zu ihrem Fahrrad. In diesem Moment näherte sich ihr ein Mann mit seinem angeleinten Haustier.

StadtBocholt
Bevölkerung73.170
BundeslandNRW

Bocholt: Hund beißt Kind (12) ins Bein – obwohl er angeleint ist

Als das Mädchen aus Bocholt auf ihr Rad steigen wollte, biss der Hund ihr plötzlich ins Bein. Der Besitzer schimpfte mit seinem angeleinten Vierbeiner. Dann ging er jedoch weiter. Nach dem Befinden der 12-Jährigen erkundigte er sich nicht. Die Schülerin wurde durch den Biss leicht verletzt.

Erst am nächsten Tag erfuhr die Polizei von dem Vorfall: Das Mädchen aus Bocholt hatte sich ihrem Vater anvertraut. Gemeinsam erschienen die beiden am Folgetag auf der Wache und erstatteten Anzeige. Da der Halter des Hundes nicht bekannt ist und der 12-Jährigen auch keine Kontaktdaten gegeben hatte, wird nun nach dem Unbekannten gesucht. Einen ähnlichen Fall hatte es vor einigen Monaten in der Region gegeben: Ein Sechsjähriger wurde in Ahlen durch einen Hundebiss verletzt – die Besitzerin kümmerte sich jedoch nicht um das Kind.

Ein Hund hat einem Mädchen aus Bocholt ins Bein gebissen. (Symbolbild)

Polizei sucht nach Hundebesitzer – Mann ließ verletztes Kind in Bocholt zurück

Bei dem Besitzer handelt es sich um einen Mann mit grauen Haaren. Mehr Details sind über ihn nicht bekannt. Die Polizei Bocholt hofft vielmehr, den Unbekannten über seinen Hund ausfindig zu machen, den er an einer roten Leine führte. Der fragliche Vierbeiner ist von unbekannter Rasse. Er ist klein und hat braunes, leicht gekräuseltes Fell mit schwarzen Flecken.

Zeugen, die die Situation beobachtet haben oder die Hinweise auf den Mann oder seinen Hund geben können, melden sich bei der Polizei Bocholt: 02871/29 90. Ebenfalls auf dem Robert-Koch-Ring war es vor mehreren Monaten zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Ein Hund soll in Bocholt einen Radfahrer gebissen haben. Der Besitzer des Tieres erzählte den Beamten jedoch eine gänzlich andere Geschichte.

Derweil ist dieser Fall aus der Nähe von Bocholt angesichts der Wetterlage wieder aktuell: Eine Frau hatte ihren Hund in Borken bei 28 Grad im Auto eingesperrt. Da das Tier sichtlich mit der Hitze im Wagen zu kämpfen hatte, befreite die Polizei den Vierbeiner aus seiner misslichen Lage. Hunde und Kinder, so warnen die Beamten, sollten bei der aktuellen Hitze nicht im Auto zurückgelassen werden.

In derselben Stadt kam es zu einem schweren Unfall: Eine 14-Jährige aus Bocholt wurde von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt.

Rubriklistenbild: © Pexels

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare