Zeugen in Bocholt gesucht

Kind von Fahrrad geschubst – und verletzt zurück gelassen

+
In Bocholt wurde ein Junge von seinem Fahrrad geschubst und dabei leicht verletzt (Symbolbild). 

Er wollte die Jugendlichen mit seinem Fahrrad überholen, als diese den Elfjährigen vom Fahrrad schubsten. Nun sucht die Polizei in Bocholt nach den Tätern – und einer wichtigen Zeugin. 

  • Kind in Bocholt geschubst und verletzt
  • Zeugin eilt zur Hilfe
  • Polizei sucht Jugendliche

Bocholt – Am Dienstag (10. September) meldete sich ein Elfjähriger zusammen mit seiner Mutter bei der Polizeiwache, um Anzeige gegen zwei Jugendliche zu erstatten. Sie hatten den Jungen am Morgen von seinem Fahrrad geschubst und leicht verletzt. 

Das Kind war gegen 8.05 Uhr auf dem Radweg des Stadtrings unterwegs: Er fuhr vom Kinodrom in Bocholt aus in Richtung Bahnhof. Als er die St.-Josef-Kirche erreichte, wollte er zwei Jugendliche überholen. Da sie nebeneinander fuhren, klingelte der Junge, um auf sich aufmerksam zu machen. 

Kind (11) in Bocholt geschubst und verletzt

"Dennoch machten die Jugendlichen keinen Platz", berichtet die Polizei in Bocholt. Stattdessen bremsten sie ab. Als der Junge daraufhin an ihnen vorbeifahren wollte und mit den beiden Fahrradfahrern auf einer Höhe war, schubste ihn einer der jungen Männer – so fest, dass er auf die Straße stürzte. 

Obwohl der Junge leichte Verletzungen erlitt, halfen die Jugendlichen ihm nicht und fuhren einfach weiter. Stattdessen kümmerte sich eine Frau, die der Junge auf circa 40 Jahre alt schätzt. "Diese Zeugin und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt 02871/2990 zu wenden", so die Polizei. 

Polizei in Bocholt sucht Zeugen

Obwohl über den zweiten Jugendlichen nur bekannt ist, dass er braune Kleidung trug, konnte der Elfjährige den anderen Fahrradfahrer in Bocholt deutlicher erkennen und wie folgt beschreiben: 

  • circa 1,70 Meter groß
  • schwarze Jacke
  • schwarze Hose
  • weiße Schuhe 
  • Kappe
  • schwarzes Fahrrad

Fälle wie dieser aus Bocholt sind im Münsterland keine Seltenheit, immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Kindern und Jugendlichen. So hatte ein Zehnjähriger in Münster einen Jungen geschlagen, während sein Kumpel die Tat mit dem Handy filmte. Auch im Kreis Borken hatte es solche Vorfälle schon gegeben: Weil ein junger Zeuge (14) einen 19-Jährigen vom Fahrraddiebstahl abhalten wollte, schlug der Erwachsene in Gronau zu – und dem Kind die Zähne aus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare