Zusammenstoß in Bocholt

Unfall auf Kreuzung: Kind von Auto erfasst und verletzt

+
Eine Elfjährige wurde bei einem Unfall in Bocholt verletzt. (Symbolbild)

Eine Elfjährige wurde in Bocholt von einem Auto angefahren. An einer Kreuzung missachtete sie die Vorfahrt einer 41-Jährigen. Dann kam es zum Unfall.

Bocholt – Zu einem Unfall kam es am Dienstag (3. September) auf der Rheder Straße. Dort war eine Elfjährige mit ihrem Fahrrad in Richtung Münsterstraße unterwegs. 

Als sie gegen 12.50 Uhr den Kreuzungsbereich Victoriastraße erreichte, übersah das Mädchen ein Auto, in dem eine 41-Jährige saß. Die Frau fuhr in die Kreuzung in Bocholt ein und hatte grundsätzlich Vorfahrt, wie die Polizei mitteilt. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Kind. 

Zu einem weiteren Unfall in der Stadt kam es kürzlich: Ein Siebenjähriger wurde bei einer Kollision in Bocholt verletzt. Das Auto, in dem er gesessen hatte, wurde auf den Radweg geschleudert. 

Bocholt: Kind nach Kollision verletzt

Die Schülerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt knapp 500 Euro. Erst vor Kurzem wurde ein Kind in Bocholt im Straßenverkehr verletzt. Der Verursacher ließ den Jungen danach jedoch weinend zurück.

Auch bei diesem Unfall wurde ein Kind verletzt: Eine Kollision in Stadtlohn hatte fünf Verletzte zufolge. Immer wieder kommt es zu solchen Unfällen: So wurde in Bocholt ein Kind von einem Auto angefahren. Die Frau rief dem Jungen danach etwas zu.

Einen Ermittlungserfolg feierte die Polizei in der Stadt im Kreis Borken vor wenigen Tagen: Sie schnappten einen Mann, der für einige Einbrüche in Bocholt verantwortlich sein soll. Derweil kam es in einem anderen Kreis zu einem Beziehungsdrama: Ein Mann hat bei Coesfeld die Mutter seiner Kinder getötet. Danach beging er Selbstmord.

Ein Unfall vor wenigen Monaten wird bald vor dem Landgericht behandelt: Der Angeklagte soll in Bocholt absichtlich in den Gegenverkehr gerast sein, um sich zu töten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare