Fall ist aufgeklärt

Kinderfahrrad aus Wasser gezogen: Große Suchaktion

+
Nachdem das Kinderfahrrad gefunden wurde, setzte die Polizei unter anderem Taucher ein. (Symbolbild)

Eine Zeugin hat in Bocholt ein herrenloses Kinderfahrrad entdeckt. Es wurde anscheinend aus dem Wasser gezogen. Die Polizei startete mit einer groß angelegten Suche.

  • Herrenloses Kinderfahrrad in Bocholt entdeckt
  • Rad wurde wohl aus dem Wasser gezogen
  • Polizei und Feuerwehr starten Suche

Update: 11. Oktober, 16.10 Uhr. Der Fall rund um das herrenlose Kinderfahrrad ist geklärt. Wie die Polizei soeben mitteilte, hat sich der rechtmäßige Besitzer der Leeze bei den Beamten gemeldet. Das Zweirad seines Sohnes wurde zuvor geklaut. Es wird vermutet, dass der Dieb es im Aasee in Bocholt entsorgt hat.

Kinderfahrrad aus Wasser gezogen: Große Suchaktion in Bocholt

Erstmeldung: 11. Oktober, 11.30 Uhr. Bocholt – Am Donnerstag (10. Oktober) fand eine Zeugin gegen 14.45 Uhr am Aaseeufer ein herrenloses Kinderrad. Wie die Polizei mitteilt, wurde es augenscheinlich aus dem Wasser gezogen. Das Rücklicht war noch eingeschaltet. 

Da an der Fundstelle ein starkes Gefälle in das Gewässer führt und ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte, starteten Einsatzkräfte in Bocholt eine große Suchaktion. Die Feuerwehr setzte Boote, Taucher und eine Wärmebildkamera ein – auch die DLRG beteiligte sich mit Tauchern und Spürhunden an der Suche nach einem möglicherweise vermissten Kind.

Suche nach Kind in Bocholt: Polizei bittet um Hinweise

Die Suche wurde letztlich nach mehreren Stunden erfolglos eingestellt. "Hinweise auf einen Unglücksfall oder eine Straftat ergaben sich nicht", teilt die Polizei mit. Jetzt wird nach dem Besitzer des Kinderfahrrads gesucht, um letzte Gewissheit zu erlangen, dass es tatsächlich zu keinem Unglück am Aasee in Bocholt gekommen ist.

Der Besitzer des Fahrrads sowie Zeugen, die am Aasee etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bocholt unter 02871/29 90 zu melden.

Dieses Fahrrad wurde wohl aus dem Bocholter Aasee gezogen. Wer kennt den Besitzer?

In derselben Stadt wurde neulich ein Kind in einen Unfall verwickelt: Das Mädchen wurde auf dem Schulweg in Bocholt von einem Bus erfasst und schwer verletzt. Auch bei diesem Unfall wurde ein Kind verletzt: Der Schüler wurde in Bocholt von einem SUV angefahren. Die Verursacherin flüchtete danach.

Derweil kam es vor Kurzem in der Domstadt zu einer gefährlichen Situation: Eine Autofahrerin raste in Münster mit fast 100 km/h an Kindern vorbei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare