Ungewöhnliche Suchmeldung in Bocholt 

Kurioser Suchaufruf: Polizei fahndet "schwanzlosem Tiger"

Nach der Kirmes in Bocholt sucht die Polizei nach einem Raeuber – sein Diebesgut ist besonders auffaellig. (Symbolbild)
+
Nach der Kirmes in Bocholt sucht die Polizei nach einem Räuber – sein Diebesgut ist besonders auffällig. (Symbolbild)

Die Polizei bittet um Hinweise: Auf der Kirmes in Bocholt kam es zu mehreren Straftaten – doch diese ist vermutlich die skurrilste. 

  • Es gab einen kuriosen Zwischenfall auf der Kirmes in Bocholt
  • Ein Mann versuchte, einen Tiger zu stehlen 
  • Nun sucht die Polizei nach dem Stofftier

Bocholt – Mit einer ungewöhnlichen Suchmeldung wendet die Polizei sich an die Öffentlichkeit: In einer Mitteilung bitten die Beamten die Bevölkerung nach der Kirmes im Ort um Hilfe. Dort kam es am Sonntag (20. Oktober) zu einem Zwischenfall an einer Schießbude. Beim Send in Münster gibt es 2020 eine große Veränderung: Es wird kein Riesenrad geben. 

Auf Kirmes in Bocholt: Dieb hat es auf großen Tiger abgesehen

Der Stand hatte auf der Theke einen großen, schwarz-weißen Stofftiger ausgestellt. Das Tier war als einer der Hauptgewinne für die Besucher der Kirmes in Bocholt gedacht – doch ein Mann wollte die Plüschfigur scheinbar haben, ohne zuvor die zugehörige Aufgabe erfolgreich zu bewältigen: Der Unbekannte versuchte um 22 Uhr, den Tiger von der Auslage zu stehlen. 

Der Betreiber der Schießbude auf der Kirmes in Bocholt, bei der übrigens 60 Tonnen Müll anfielen, hatte den Tiger jedoch in weiser Voraussicht festgebunden, weshalb der Dieb sein Vorhaben zunächst nicht in die Tat umsetzen konnte. Der Eigentümer konnte eingreifen und das Stofftier festhalten. 

Schwanzloser Tiger gesucht: Polizei Bocholt bittet um Hinweise

Da der Räuber die etwa einen Meter große Raubkatze jedoch nicht losließ und weiter daran zerrte, konnte er dem Standbetreiber das Tier schließlich aus der Hand reißen. Bei dem Gerangel verlor das Stofftier, das durch seine Farbgebung eine Nachbildung des indischen Königstigers sein dürfte, seinen Schwanz. Aufgrund dieses auffälligen Merkmals hofft die Polizei, dass Zeugen den Mann gesehen haben, der nach der Tat mit der großen Plüschfigur durch die Menge floh. 

Die Beamten, die auf der Kirmes in Bocholt mit Bodycams ausgerüstet waren, konnten den Dieb auf dem Fest nicht mehr fassen. Nun hoffen sie, dass Zeugen den etwa 20-jährigen Mann gesehen haben. Er ist etwa 1,75 Meter groß, blond und vermutlich deutscher oder niederländischer Herkunft. Hinweise werden telefonisch entgegengenommen: 02871/29 90.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare